Säulenbirnbaum Condora

Typ: Herbstbirne, Säulenbirne
Genussreife: September-Oktober
Frucht: grünlichgelb, mittelgroß, rund
Geschmack: schmelzend, sehr saftig, süßaromatisch
Wuchs: dichte, kurz verzweigte Krone, Krone straff-aufrecht, schwach
Standort: mittlere Ansprüche an Boden und Klima, nährstoffreich, warm
Wissenswertes: allgemein robust, ertragreich, lange Blütezeit
Lieferbar auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000812
Säulenbirne Condora Wenn die Säulenbirne Condora hellgrün vom Baum leuchtet, darf sie gepflückt... mehr
Produktinformationen "Säulenbirnbaum Condora"

Säulenbirne Condora

Wenn die Säulenbirne Condora hellgrün vom Baum leuchtet, darf sie gepflückt werden. Über die gesamte Frucht verteilt finden sich dann helle Schalenpunkte. Diese lockern ihr Erscheinungsbild auf und geben ihr eine typische Birnenmaserung. Die Birne selbst ist groß.

Geschmack

Eine süße und sehr aromatische Birne. Ihr Fruchtfleisch ist vollschmelzend. Diese Eigenschaft wird durch ihr zartes Fruchtfleisch unterstützt. Sie ist somit sehr gut und einfach genießbar.

Reifezeit

Im späten März ist die Säulenbirne mit sehr vielen weißen Blüten besetzt. Sie zählt vermutlich zu den am stärksten blühenden Birnensorten. Die sich hieraus entwickelnden Früchte werden Ende September gepflückt. Sie sollten dann schnell verbraucht werden. Haltbar sind diese bis Mitte Oktober.

Verwertung

Eine leckere Tafelbirne die direkt vom Baum gegessen werden kann. Vereinzelt wird sie auch zu Saft gepresst. Eingeweckt schmeckt sie auch im Januar noch gut.

Birnbaum

Im Gegensatz zu anderem Säulenobst verzweigt sich die Säulenbirne Condora etwas stärker. Tendenziell benötigt sie deshalb etwas mehr Platz. Sie wird bis zu 60cm breit. Durch einfaches Pinzieren kann sie sehr leicht und gut in Form gehalten werden. Hierfür werden die kleinen Seitenäste im Frühjahr und Herbst um jeweils 2cm eingekürzt. Um Condora in ihrer Höhe zu begrenzen kann ihr Mitteltrieb ebenfalls zweimal im Jahr gekürzt werden. Wir empfehlen die Pflanzung einer zweiten Säulenbirne zur idealen Befruchtung.

Standort

Die Säulenbirne Condora bevorzugt warme und nährstoffreiche Standorte. Grund hierfür ist die hohe Fruchtbarkeit. Damit die vielen Früchte sich ideal ausbilden und ihren guten Geschmack erlangen können benötigen sie einen guten Standort. Es bietet sich daher an den Birnbaum im Frühjahr mit biologischem Dünger zu unterstützen. Besonders empfehlenswert ist dies, wenn die Säulenbirne im Topf oder Kübel gepflanzt wird.