Birnenquitte Cydora Robusta

Bild 1
Typ: Birnenquitte
Herkunft: Geisenheim 1989
Genussreife: Oktober-November
Frucht: birnenförmig, groß
Geschmack: kräftiges Aroma, süß mit feiner Säure
Wuchs: mittelstark
Standort: breit anbaufähig
Wissenswertes: aromatischer Duft, für Kompott/Gelee, selbstfruchtbar
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 30229
Herkunft Bei der Birnenquitte Cydora Robusta handelt es sich um eine im hessischen Geisenheim... mehr
Produktinformationen "Birnenquitte Cydora Robusta"

Herkunft


Bei der Birnenquitte Cydora Robusta handelt es sich um eine im hessischen Geisenheim gekreuzte Sorte. Diese wurde im Jahr 1989 aus der Konstantinopel Quitte und Ronda erzogen. Seit dem wird die Sorte vermehrt und findet vor allem in der Saftindustrie und naturnahen Gärten großen Anklang. Auch in Bio-Kosmetik werden die Früchte verwendet.

Birnenquitte Cydora Robusta


Bevor die ersten Quitten zu entdecken sind ist der Obstbaum zunächst mit vielen weißen, teils weiß-rosé farbenen Blüten verziert. Dieses elegante Farbbild wird in der Reifezeit nicht weniger beeindruckend sobald die großen gelben Quitten am Obstbaum zu erkennen sind. Ihr intensives gelb setzt sich klar aus dem grünen Laub ab. Groß und schwer bringt es eine Quitte der Sorte Cydora Robusta auf bis zu 200 Gramm.
Gibt man der Versuchung nach zeigt die Frucht ihren süßen, sehr aromatischen Geschmack. Dieser wird mit der für Quitten typischen Säure unterlegt.

Reifezeit


Der Quittenbaum kann ab Ende September geerntet werden. Die tatsächliche Ernte sollte bei Reife zügig beginnen, da die Quitte ansonsten ihr festes Fleisch verliert. Einmal geerntet kann Cydora Robusta dann aber teilweise bis Weihnachten gelagert werden, bei gleichbleibendem Geschmack.
Die ersten Erträge setzen früh ein. Sie sind dann hoch und regelmäßig.

Verwertung


Die wohlriechende Frucht ist vielseitig verwendbar. Im Sommer kurz in der Pfanne oder auf dem Grill karamellisiert schmeckt sie hervorragend zu Fleisch und in sommerlichen Salaten. Zu Chutney verarbeitet kann sie auch im Winter zu diversen Gerichten oder direkt auf frischem Brot serviert werden. Sollten danach noch Quitten vorhanden sein ist das klassische Quitten-Gelee eine feste Bank.

Quittenbaum


Mittelstark wachsend bildet sich ein stattlicher Quittenbaum. Dieser bildet aufrechte Leittriebe, die von vielen Seitentrieben ergänzt werden. Es bildet sich eine locker buschige Krone mit dunkelgrünen Blättern.
Die Quitte Cydora Robusta hebt sich, wie ihr Name vermuten lässt, durch ihr robustes Holz von anderen Sorten ab.

Standort


Weder zu schattig noch zu windig. Die Birnenquitte Cydora Robusta gedeiht am besten in frostfreien und warmen Regionen. Solange ihre Blüte vor Frost geschützt ist kann sie auch in höheren, alpinen Lagen angebaut werden. Wird bei der Pflanzung Humuserde beigemischt gedeiht die Birnenquitte prächtig. Kann auch auf leicht feuchten Böden gepflanzt werden. Bitte im Sommer gießen.

Eine Delikatesse die schon alleine für ihr Blüten- und Fruchtbild in jedem Garten zu finden sein sollte.
Bild 1 Kokosstrick
ab 11,90 € *
Bild 1 Pflaume Ontario
ab 27,00 € *
Bild 1 Hauszwetsche Wolff
ab 23,00 € *
Bild 1 Blutpflaume
ab 23,00 € *
Bild 1 Birnbaum Poiteau
ab 27,00 € *
Bild 1 Birnbaum Tongern
ab 23,00 € *
Bild 1 Mirabelle von Nancy
ab 23,00 € *
Bild 1 Pflaume The Czar
ab 27,00 € *
Reneklode Oullins Oullins Reneklode
ab 27,00 € *