Pfirsich Früher Roter Ingelheimer

Bild 1
Typ: Pfirsich
Herkunft: Rheinhessen, Zufallssämling
Genussreife: Juli
Frucht: gut steinlösend, mittelgroß
Geschmack: festes Fruchtfleisch, saftig, süßaromatisch
Wuchs: breitkronig
Standort: bis in mittlere Höhenlagen, warm
23,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 3509
Herkunft Bei dem Pfirsich Früher Roter Ingelheimer handelt es sich um eine der ältesten... mehr
Produktinformationen "Pfirsich Früher Roter Ingelheimer"

Herkunft


Bei dem Pfirsich Früher Roter Ingelheimer handelt es sich um eine der ältesten deutschen Pfirsichsorten. Er wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Rheinland von Obstbauinspektor Malchus ausgelesen. In Deutschland ist er einer der am häufigsten gepflanzten Pfirsiche.

Pfirsich Roter Ingelheimer


Die grüngelbe Schale zeigt sich Sonnenseite mit hellroten Bäckchen. Gemeinsam mit der typischen, leicht behaarten Pfirsichhaut ist der Frühe Rote Ingelheimer bereits von weitem als Pfirsich zu erkennen. Eingebettet sind seine Früchte in schöne, elliptisch geformte Blätter. Diese sind zahlreich am Baum vertreten und hellgrün gemalt. Das weiße Fruchtfleisch ist fest und löst sich gut vom Stein.

Reifezeit


Die Sorte Früher Roter Ingelheimer reift sehr früh und kann ab Mitte Juli gepflückt werden. Ihre Erträge sind regelmäßig und reichlich. Ende März blüht der Pfirsichbaum hellrosa.

Verwertung


Wird der Pfirsich gegessen entfaltet sich zunächst ein süßer Geschmack. Dieser wird von einem angenehm würzigen Aroma begleitet. Das Fruchtfleisch ist weiß und fest. Nach der Ernte kann der Pfirsich für mehrere Tage gelagert werden. Im Lager wird die Frucht etwas weicher. Ihrem erfrischenden saftigen Geschmack tut dies keinen Abbruch. Am besten frisch zu genießen. Der rote Ingelheimer wertet als Beilage jedes Gericht geschmacklich auf.

Pfirsichbaum


Mittelstark wachsend bildet der Pfirsichbaum eine breite Krone. Diese ist um aufrechte Leittriebe gebaut. Bei zu großem Fruchtbehang sollte sie ausgedünnt werden. Die Sorte ist selbstfruchtbar. Die Pflanzung gemeinsam mit dem Pfirsich Amsden oder Käthe Hennebrüder erhöht die Erträge.

Standort


Auf nährstoffreichem Boden gepflanzt gedeiht der Pfirsich Früher Roter Ingelheimer auch in rauen, mittleren Höhenlagen. Um das Wachstum zu fördern ist die Beigabe von nährstoffreicher, humoser Erde bei der Pflanzung zu empfehlen. Warme, von der Sonne verwöhnte Standorte helfen der Fruchtausbildung. Die Pflanzung in halbschattigen Lagen ist ebenfalls möglich. Im ersten Standjahr ist der Pfirsichbaum sehr durstig.
Bild 1 Hauszwetsche
ab 37,00 € *
Pfirsich Benedicte Pfirsich Benedicte
ab 23,00 € *
Bild 1 Apfelbaum Florina
ab 21,00 € *
Bild 1 Kokosstrick
ab 11,90 € *
Bild 1 Birnbaum Gute Graue
ab 27,00 € *
Bild 1 Pflaume The Czar
ab 27,00 € *
Bild 1 Pflaume Ontario
ab 27,00 € *
Süßkirsche Burlat Süßkirsche Burlat
ab 23,00 € *
Bild 1 Mispel
ab 85,00 € *