Pfirsich Roter Weinbergspfirsich

Typ: Himbeere, Pfirsich
Herkunft: China
Genussreife: September-Oktober
Frucht: rot, rundlich
Geschmack: sehr saftig, süßaromatisch
Wuchs: mittelstark-schwach
Standort: gleichmäßige Bodenfeuchte, tiefgründig, warm
Wissenswertes: Dörrobst, für Kompott/Gelee, Tafelobst
23,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000628
Herkunft Der lange Weg der Sorte Roter Weinbergspfirsich in die Gärten Mitteleuropas beginnt in... mehr
Produktinformationen "Pfirsich Roter Weinbergspfirsich"

Herkunft


Der lange Weg der Sorte Roter Weinbergspfirsich in die Gärten Mitteleuropas beginnt in China. Dort wurde er bereits 2000 v.Chr. angebaut. Über Persien hat er dann im Jahr 100v.Chr. seinen Weg nach Europa gefunden. Diese Reise ist in seinem botanischen Namen, prunus persica, vermerkt. Die Römer brachten ihn dann nach Europa. Dort ist er vor allem in Südfrankreich sowie der Mosel stark verbreitet. In beiden Regionen wurde der Urtyp vermehrt. Der erhältliche Typ geht auf eine an der Mosel gezogene Sorte aus dem späten 18. Jahrhundert zurück. Hier wird der Rote Weinbergspfirsich seit seiner Entdeckung in großer Anzahl angebaut.
Auch Roter Weingartenpfirsich genannt.

Roter Weinbergspfirsich


Aufgeschnitten gibt es vermutlich keine schönere Frucht. Vollreif setzt sich das sehr intensive Rot des Fruchtfleischs von der braunen Schale des Pfirsichs ab. Die Schale wiederum ist in dem selben Ton bemalt wie der Stein. Von diesem weg ziehen sich dünne, helle Adern durch das tiefrote Fruchtfleisch.
Von außen behaart ist die Schale der Sorte Roter Weinbergspfirsich fast unscheinbar. Sie ist mit einer deutlichen Fruchtnarbe verziert. Ihre Kelchgrube ist tief. Die wahre Schönheit liegt innen und lacht jeden Betrachter direkt an.

Reifezeit


Tief rosa wird der Baum von Ende März bis April. In dieser Zeit sind seine einjährigen Fruchtäste von vielen kleinen Blüten besetzt. Der Pfirsich selbst nimmt sich Zeit um seinen vollen Geschmack zu erreichen. Ab Mitte September kann der Rote Weinbergspfirsich geerntet werden. Seine Früchte erreichen leicht folgernd die Vollreife, sodass der Baum über mehrere Wochen frische, pflückreife Pfirsiche erbringt.

Verwertung


Die Sorte Roter Weinbergspfirsich ist saftig, hat einen süßen Geschmack und ist sehr aromatisch. Er wird deshalb gerne frisch nach der Ernte gegessen. Sein wahrer Wert liegt aber in seinem roten Fruchtfleisch. Dieses kocht rot aus. Säfte, Liköre und Desserts erhalten hierdurch einen schönen Farbtupfer. Kombiniert mit seinem guten Aroma findet er reißenden Absatz. Seine intensive rote Farbe ist auch in Gelees und Marmeladen zu finden.

Pfirsichbaum


In den ersten Jahren stark wachsend bildet der Pfirsichbaum eine breite Krone. Diese ist locker verzweigt und mit elliptischen, hellgrünen Blättern verziert. Später schwächt sich das Wachstum ab. Es bildet sich ein mittelgroßer und mittelhoher Baum. Die Blüte ist nicht frosthart. Bei hohem Behang sollte der Baum um einzelne Früchte ausgedünnt werden, die verbleibenden werden dadurch größer und entwickeln einen besseren Geschmack.

Standort


Der Name lässt es vermuten, in Weinbergen wächst der Pfirsich besonders gut. Das gute, ein Weingarten unterscheidet sich nicht so viel von einem Gemüsegarten. Der Gemüsegarten wird mehrmals im Jahr gedüngt und mehrmals bearbeitet. Diese zwei Vorraussetzungen sorgen dafür, dass der Baum besonders gut wächst und auch kältere Winter übersteht. Wenn er nun auch noch ein wenig Sonne erhält, schmecken die Früchte ganz besonders gut. Die Sorte Roter Weinbergspfirsich kann somit bis in mittlere Höhenlagen angepflanzt werden. Er gedeiht in jedem Garten solange man ihm ein wenig Aufmerksamkeit und Humuserde schenkt.
Frucht Feige Frucht Feige
12,50 € *
Bild 1 Mirabelle von Nancy
ab 23,00 € *
Bild 1 Esskastanie Wildform
ab 170,00 € *
Pfirsich Benedicte Pfirsich Benedicte
ab 23,00 € *
Reneklode Oullins Oullins Reneklode
ab 27,00 € *
Bild 1 Apfelbaum Jonathan
ab 21,00 € *
Bild 1 Apfelbaum Discovery
ab 21,00 € *
Bild 1 Kokosstrick
ab 11,90 € *