Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche

Bild 1
Bild 2
Typ: Knorpelkirsche
Herkunft: Esslingen (Baden-Württemberg)
Genussreife: Mitte Juli
Frucht: dunkelrot, groß, kugelförmig, schwarz
Geschmack: aromatisch, festes Fruchtfleisch, süßwürzig
Wuchs: aufrecht, Krone breitpyramidal, mittelstark
Standort: feuchte Lagen, für Höhenlagen geeignet, keine Spätfrostlagen, warm
Wissenswertes: Tafelobst
   
ab 29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 005050458380326
Herkunft Im Württemberger Unterland entstand die Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche. Dort ist... mehr
Produktinformationen "Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche"

Herkunft

Im Württemberger Unterland entstand die Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche. Dort ist sie durch die natürliche Abblühte im Raum Esslingen entstanden. Zunächst wurde sie vor allem an Neckar und Rhein gepflanzt. Heute wird sie sowohl in Frankreich, wie auch der Schweiz und Österreich angebaut. Besonders schön ist hierbei ihre große und glänzende Frucht. Diese zählt geschmacklich zu den besten Knorpelkirschen.

Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche

Bereits sehr schnell beglückt die Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche mit ihrem dunklen Gewand. Im Laufe des Sommers färbt die Sonne dieses noch dunkler. Es entsteht eine beinahe komplett kugelig geformte und dunkelrot bis schwarz gefärbte Frucht. Sie hängt in größeren Trauben mit anderen Kirschen zusammen, weshalb sie einfach zu pflücken ist.

Geschmack

Eine süß-würzig schmeckende Kirsche. Ihr Fruchtfleisch ist sehr aromatisch und fest.

Reifezeit

Zwischen Mitte und Ende Juli kann die Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche geerntet werden. Sie zählt somit zu den ersten Knorpelkirschen der Saison. Ihre Frucht ist weniger weich wie andere Sorten und kann deshalb gut transportiert werden. So kann sie gut mit in die Schule oder das Büro genommen zu werden. Der Kirschbaum wird bereits früh erste Ernten liefern. Diese sind dann stets hoch und regelmäßig. Auch schlechte, regenreiche Tage verringern ihre Ernte kaum.

Verwertung

Eine zum Frischverzehr bestens geeignete Kirschsorte. Sowohl als Belag auf Kuchen, wie auch in Gebäck eignet sie sich hervorragend. Wir empfehlen die Früchte einzumachen, hierdurch sind sie bis weit ins neue Jahr genießbar.

Kirschbaum

In den ersten Jahren wird der Kirschbaum in ihrem Garten stark wachsen. Er bildet dann viele schräg aufwärts wachsende Leittriebe. Mit Einsetzen der ersten Erträge verlangsamt sich das Wachstum der Unterländer Knorpelkirsche. Sie bildet dann ihre breitpyramidale Baumkrone aus und konzentriert sich auf die Fruchtausbildung.

Standort

Aufgrund ihrer frühen Blüte bevorzugt die Süßkirsche Unterländer Knorpelkirsche warme Standorte. Wird sie auf diesen gepflanzt ist der Boden zweitrangig. Sie bildet dann selbst auf lehmigen und leicht sandigen Böden ihre leckeren Kirschen. Die Knorpelkirsche kann auch in Höhenlagen gepflanzt werden.