Süßkirsche Teickners Schwarze Herzkirsche

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Typ: Herzkirsche
Herkunft: Harz um 1920, Zufallssämling
Genussreife: Juni-Juli
Frucht: klein- mittelgroß, stumpf herzförmig
Geschmack: saftig, schwach gewürzt, süß mit feiner Säure
Wuchs: Krone breitkugelig, mittelstark-stark
Standort: breit anbaufähig, geeignet für Höhenlagen
Wissenswertes: Tafelobst, triploid (braucht Pollenspender)
     
ab 39,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 002283778237450
Herkunft Die Süßkirsche Teickners Schwarze Herzkirsch wurde 1920 in Gernorden im Harz als... mehr
Produktinformationen "Süßkirsche Teickners Schwarze Herzkirsche"

Herkunft

Die Süßkirsche Teickners Schwarze Herzkirsch wurde 1920 in Gernorden im Harz als Zufallssämling gefunden. Zunächst vor allem in Ostdeutschland angebaut ist die Süßkirsche mitlerweile überregional verbreitet.

Süßkirsche Teickners Schwarze Herzkirsche

Teickners Schwarze Herzkirsche glänzt in der Vollreife schwarzrot. Die Frucht ist teilweise mit hellen Punkten besprenkelt, diese sind optisch jedoch kaum zu sehen. Stumpf herzförmig gewachsen sind die Kirschen der Sorte stielseitig abgeplattet und stempelseitig abgerundet. Der flachen Stielgrube entwächst ein kräftiger mittellanger Stiel der zur Frucht grün, zum Ast hin leicht gerötet ist.

Geschmack

Von dem dunkelroten Fruchtfleisch der Herzkirsche ist der Stein gut zu lösen. Es entfaltet dann einen süßen Geschmack der von leichter Säure zersetzt ist. Die Kirsche ist aromatisch und weich.

Reifezeit

Früh und lange blühend. Die auf die Blüte folgende Reifezeit der Früchte setzt einheitlich und früh ein. Der Kirschbaum kann zur Vollreife in der 4. Kalenderwoche gepflückt werden. Ihr Ertrag setzt früh ein, ist hoch und regelmäßig.

Verwertung

Teickners Schwarze Herzkirsche ist besonders für den Frischverzehr geeignet. Weiterverarbeitet zu Saft ist zu bedenken, dass dieser färbt. Wer auf Flecken aus dem ansonsten leckeren Saft verzichten möchte, kann die Kirsche auch konservieren. Die Kirsche kann versand werden.

Kirschbaum

Mittelstark wachsend bildet der Kirschbaum einen besonders starken Stamm und steile Leittriebe. Das Fruchtholz bildet sich entlang dieser waagerecht aus und bildet so eine hochkugelige Krone. Diese ist locker von grau-grün gefärbten Blättern belaubt. Im Vergleich zu anderen Kirschbäumen sind die Äste der Süßkirsche Treickners Schwarze Herzkirsche schlank.

Standort

Die widerstandsfähige Frühkirsche ist anspruchslos und deshalb breit anbaufähig. Auch für höhere Lagen ist sie geeignet.
Als robuster Massenträger ist die Kirsche für den Hausgarten sowie Streuobstanbau zu empfehlen.