Sauerkirsche Safir

Bild 1
Bild 2
Typ: Sauerkirsche
Herkunft: Dresden-Pillnitz 1990
Genussreife: August-September
Frucht: dunkelrot, groß, schwarz
Geschmack: süßsäuerlich, zartes Fruchtfleisch
Wuchs: Krone breitkugelig, mittelstark
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, breit anbaufähig
Wissenswertes: allgemein robust, sehr platzfest, selbstfruchtbar, Tafelobst
   
Lieferbar auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000919
Herkunft Aus Dresden stammt die Sauerkirsche Safir. Sie gehört zu den neueren Kirschsorten in... mehr
Produktinformationen "Sauerkirsche Safir"

Herkunft

Aus Dresden stammt die Sauerkirsche Safir. Sie gehört zu den neueren Kirschsorten in unserem Sortiment und ist vor allem aufgrund ihrer Robustheit beliebt.

Sauerkirsche Safir

Zunächst verweilt sie in ihrem hellroten Kleid am Baum. Im späten Sommer glänzt die Sauerkirsche Safir dann dunkelrot bis schwarz. Sie hängt an verhältnismäßig langen Stielen und ist sehr groß. Hierdurch lässt sie sich gut in der dicht belaubten Baumkrone finden und pflücken.

Geschmack

Eine süßsäuerlich schmeckende Kirsche. Ihr Fruchtfleisch ist weich und saftig.

Reifezeit

Ab Ende August wird der Kirschbaum geerntet. Früh erbringt er bereits regelmäßige und gute Erträge. Diese Eigenschaft behält er bis ins hohe Alter. Hervorzuheben ist seine Eigenschaft zur Selbstfruchtbarkeit. Die Sauerkirsche Safir benötigt deshalb keinen Befruchter und kann auch alleine gepflanzt werden.

Verwertung

Eine gute Tafelkirsche die vor allem durch ihre dezente Säure punktet. Die Kirsche Safir wird gerne zu Saft gepresst und weiterverarbeitet. Sowohl für Marmelade, wie auch Gelee ist sie bestens geeignet. Sie können die Kirschen gut trocknen und somit auch im Winter noch genießen.

Kirschbaum

Ein robuster und gegen Krankheiten, sowie Schädlinge widerstandsfähiger Kirschbaum. Durch seinen frühen Fruchtbehang wächst er mittelstark. Er bildet dann seine breitkugelige Baumkrone aus. Diese ist mit dunkelgrünen Blättern gut belaubt und spendet einen angenehmen Schatten.

Standort

Ein insgesamt anspruchsloser Kirschbaum. Bis in geschützte, mittlere Höhenlagen kann die Sauerkirsche Safir angebaut werden. Vor allem zum Anbau in Hausgärten und Kleingärten wird sie empfohlen.