Birnbaum Nägelesbirne

Typ: Herbstbirne
Synonyme: Olivenbirne
Herkunft: Baden-Württemberg, um 1850
Genussreife: September
Frucht: hellgelb, trüb olivgrün
Geschmack: festes Fruchtfleisch, herb-süßlich, süßwürzig, zimtartiges Aroma
Wuchs: aufrecht, Krone breitkugelig
Standort: auch für windige Lagen, für Extremlagen
Wissenswertes: sehr widerstandsfähig
Lieferbar ab September 2019 - frisch aus dem Land

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000827
Herkunft Vermutlich stammt die Birne Nägelesbirne aus Baden Württemberg. Ihre tatsächliche... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Nägelesbirne"

Herkunft

Vermutlich stammt die Birne Nägelesbirne aus Baden Württemberg. Ihre tatsächliche Herkunft ist allerdings nicht mehr nachvollziehbar. Sicher ist, dass sie im Jahr 1854 das erste Mal beschrieben wurde. Sie ist aufgrund ihrer frühen und hohen Erträge beliebt.

Birne Nägelesbirne

Eine typisch geformte und gefärbte Birne. Als solche ist die Nägelesbirne zunächst olivgrün gefärbt. Mit jedem Sonnentag hellt sie auf und verfärbt sich ein bisschen gelber. Auf der Sonnenseite erscheint eine einzelne, dezent rot gefärbte Backe. Viele kleine und helle Lentizellen zieren die Frucht.

Geschmack

Eine süßherb schmeckende Birne. Ihr Fruchtfleisch ist angenehm gewürzt und besitzt ein zimtartiges Aroma.

Reifezeit

Anfang September sind die Früchte der Nägelesbirne reif und werden gepflückt. Ihren vollen Geschmack haben sie frisch vom Baum, weshalb sich eine direkte Verwertung empfiehlt. Der Birnbaum kommt bereits früh in den vollen Ertrag. Ab dann trägt er sehr regelmäßig und vor allem reichlich.

Verwertung

Eine der wenigen Mostbirnen, die man auch frisch essen kann. Sie eignet sich hervorragend zum Dörren. Ihr Birnensaft ist sehr beliebt. Gerne wird die Birne auch im Haushalt oder zum Brennen von Schnaps verwendet.

Birnbaum

In ihrem Garten entsteht ein sehr schöner Birnbaum. Er ist für seinen aufrechten Wuchs und großkugelige Baumkrone bekannt. Diese ist vor allem im Herbst sehr schön gefärbt. Eine der Gründe warum der Birnbaum sehr oft im landschaftsprägenden Anbau verwendet wird. Ein weiterer Grund ist, dass die Nägelesbirne sowohl in Laub wie auch Holz sehr gesund ist.

Standort

Weder an Boden, noch Klima stellt die Nägelesbirne Ansprüche. Sie kann bis in windige Höhenlagen gepflanzt werden.