Birnbaum Karcherbirne

Synonyme: Kragenbirne
Typ: Herbstbirne
Herkunft: Baden-Württemberg 1850
Genussreife: September-Oktober
Frucht: hellgrün, leicht berostet
Geschmack: festes Fruchtfleisch, herb-süßlich, mittelstark gewürzt, saftig
Wuchs: dichte Verzweigung, Krone breitkugelig, stark
Standort: breit anbaufähig, für Extremlagen
Wissenswertes: allgemein robust, Apfelweinherstellung, Brennsorte, gute Mostsorte, Massenträger
Lieferbar ab September 2019 - frisch aus dem Land

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000700
Herkunft Aus Gaildorf bei Schwäbisch Hall stammt die Birne Karcherbirne. Dort wurde sie vor 1850... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Karcherbirne"

Herkunft

Aus Gaildorf bei Schwäbisch Hall stammt die Birne Karcherbirne. Dort wurde sie vor 1850 als Zufallssämling gefunden. Insbesondere aufgrund seiner schönen Baumkrone und breiten Anbaufähigkeit ist der Birnbaum beliebt. Vor allem in Süddeutschland und Österreich ist dieser verbreitet.

Birne Karcherbirne

Auffällig sind die vielen und großen Schalenpunkte der Birne Karcherbirne. Diese zieren die Frucht und geben ihr eine deutlich erkennbare Musterung. Zwischen ihnen ist das satte Grün der Birne zu erkennen. Vor allem am Kelch wird diese Punktwertung von größeren Rostfiguren überlagert.

Geschmack

Eine süßherb schmeckende Birne. Ihr Fruchtfleisch ist kräftig gewürzt und saftig.

Reifezeit

Ende September sind die Früchte der Karcherbirne reif und können gepflückt werden. Sie können dann direkt gegessen werden. Nach der Ernte sind sie an einem kühlen Ort bis Ende Oktober haltbar. Sobald die Birne im vollen Ertrag steht wird sie ihnen jedes Jahr volle Körbe bescheren.

Verwertung

Eine hervorragende Mostbirne. Ihr hoher Zuckergehalt macht sie zu einer beliebten Brennsorte. Für die Herstellung von Birnen Champagner kann sie ebenfalls eingesetzt werden.

Birnbaum

Ein sehr stark wachsender Birnbaum. Seine zunächst aufrecht wachsenden Äste verzweigen sich rasch und bilden eine dichte Baumkrone. Besonders schön ist hier der farbliche Kontrast der dunkelgrünen Blätter zu den hellgrünen Stielen der Blätter, sowie Birnen. Im Alter wird die Krone breitkugelig. Ein sehr gesunder Birnbaum der sowohl gegen Schädlinge, sowie Krankheiten widerstandsfähig ist.

Standort

Die Ansprüche der Birne Karcherbirne an Boden und Klima sind gering. Sowohl in rauen Höhenlagen, wie auch auf warmen und nassen Standorten kann sie gepflanzt werden. Eine zum allgemeinen Anbau empfehlenswerte Birnensorte.