Birnbaum Tongern

Bild 1
Typ: Herbstbirne
Herkunft: Belgien um 1810
Genussreife: Oktober-November
Frucht: Deckfarbe bräunlichrot, grünlichgelb, kegelförmig, mittelgroß- groß
Geschmack: aromatisch, sehr saftig, weinsäuerlich
Wuchs: Krone breitpyramidal, mittelstark-schwach
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, warm
Wissenswertes: für Spalier gut geeignet, Guter Pollenspender, Tafelobst
ab 39,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 896
Herkunft Die Birne von Tongern wurde um 1823 von dem Gärtner Durandeau in Tongres erzogen.... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Tongern"

Herkunft

Die Birne von Tongern wurde um 1823 von dem Gärtner Durandeau in Tongres erzogen. Bekannt wurde die Birnensorte aber erst viel später. In Deutschland beispielsweise ist sie erst seit etwa fünfzig Jahren verbreitet. Sie führt noch die Namen Poire de Tongres und Beurrée Durandeau.

Birne Tongern

Ihre Schale ist fest und fühlt sich in der Hand rau an. Zunächst gelbgrün gekleidet wechselt die Tongern Birne später ihre Grundfarbe. Sie wird satt gelb und glänzt ein wenig. Sonnenseits ist die Frucht orangerot verwaschen. Sie ist zimtfarbig berostet.

Geschmack

Ihr Fruchtfleisch ist gelblich-weiß und schmelzend. Die saftreiche Herbstbirne entfaltet einen äußerst angenehmen, süßsäuerlichen Geschmack.

Reifezeit

Die alte Birnsorte Tongern ist ein guter Pollenbildner der mittelfrüh blüht. Der Birnbaum sollte geerntet werden wenn sich die Schale gelb zu färben beginnt. Die Frucht hält dann bei guter Lagerung bis Ende November.

Verwertung

Wenn gut gefärbt ist die Herbstbirne eine leicht verkäufliche, gut bezahlte Marktfrucht. Für den Eigenbedarf ist sie mindestens genau so wertvoll und wird gerne direkt vom Baum oder aus dem Lager verzehrt. Besonders macht die Birne Tongern ihr ausgeprägtes Aroma.

Birnbaum

Der Birnbaum wächst mittelstark, aber recht unregelmäßig. Seine schlanken Äste legen sich auseinander und nehmen bald hängenden Charakter an. Seine Fruchtbarkeit setzt früh ein, ist regelmäßig und reich. Die Früchte sind nicht ganz windfest, weil sie meist an langen, dünnen Fruchtruten sitzen. Unter Schädlingen hat der Baum wenig zu leiden.

Standort

Der Birnbaum Tongern verlangt warmen, nahrhaften Boden und geschützte Lagen. Auf warmen Standorten erbringt er die größten Erträge. Er ist insgesamt aber anspruchslos und kann bis in mittlere Höhenlagen gepflanzt werden.
Der gesunde, reich tragende Birnbaum und die sehr wohlschmeckenden Früchte machen die Birne Tongern empfehlenswert.