Birnbaum Schweizerhose

Bild 1
Typ: Herbstbirne
Synonyme: Schweitzer Bergamotte, Frühe Melonen-Birne, Gurken-Birne
Herkunft: Schweiz um 1800
Genussreife: September-Oktober
Frucht: gelblichgrün, klein- mittelgroß, sonnenseits orangerot gestreift
Geschmack: schmelzend, süß
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, breit anbaufähig
Wissenswertes: Lagerbirne, Tafelobst
ab 29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000365
Herkunft Bereits im Jahr 1800 wurde die Birne Schweizerhose angebaut. Sie zählt damit zu den... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Schweizerhose"

Herkunft

Bereits im Jahr 1800 wurde die Birne Schweizerhose angebaut. Sie zählt damit zu den ältesten, noch heute bekannten Birnensorten. Ihren Namen hat sie durch ihre ungewöhnlich geformten und gefärbten Früchte erhalten. Diese ähneln sowohl in Form, wie auch Farbe den Hosen der Schweizer Garde im Vatikan.

Birne Schweizerhose

Am auffälligsten sind vermutlich die deutlich zu erkennenden Längsstreifen der Birne Schweizerhose. Diese verlaufen vom Stiel bis zum Kelch und sind rot, sowie gelb gefärbt. Hierdurch wird das Farbspiel der ansonsten hellgrün gefärbte Frucht aufgebrochen. Es erscheint als wäre die Birne abwechselnd mit roten, grünen und gelben Streifen bemalt. Sie ist zusätzlich mit sehr vielen, feinen Schalenpunkten verziert.

Geschmack

Eine schmelzende und im Geschmack süße Birne. Ihr Fruchtfleisch ist fein und saftig.

Reifezeit

Ab Mitte September kann die Birne Schweizerhose gepflückt werden. Ein gutes Indiz für Ihre Reife sind die ersten zu Boden fallenden Früchte. Ist dies der Fall, sollte der Baum direkt gepflückt werden. Aufgrund der folgernden Reife kann dies dann über einen Zeitraum von zwei Wochen schrittweise erfolgen. Nach der Ernte sind die Birnen bis zu fünf Wochen haltbar. Die zu erwartenden Erträge schwanken jährlich zwischen hoch und gering.

Verwertung

Die Birne kann direkt vom Baum gegessen werden. Aus der Speisekammer schmeckt sie ebenso gut, wie zu Fruchtsaft gepresst.

Birnbaum

Ihr Birnbaum bildet eine locker verzweigte Baumkrone. Diese ist pyramidal geformt und mit schmalen, dunkelgrünen Blättern belaubt. Im Alter verlangsamt er sein Wachstum, bildet aber weiterhin und zuverlässig junges Fruchtholz. Gegen Krankheiten und Schädlinge ist der Birnbaum widerstandsfähig.

Standort

Seine Herkunft lässt es vermuten. Der Birnbaum Schweizerhose kann bis in geschützte, mittlere Höhenlagen angebaut werden. Ein warmer Standort fördert seine Fruchtqualität. An den Boden stellt er keine besonderen Anforderungen. Eine breit anbaubare Birnensorte.
Eine der ältesten und ungewöhnlichsten Birnensorten in unserem Sortiment. Ein Hingucker in jedem Garten.