Birnbaum Jeanne d' Arc

Bild 1
Typ: Winterbirne
Herkunft: Frankreich 1885
Genussreife: November-Januar
Frucht: gelblichgrün, glockig, mittelgroß
Geschmack: edelaromatisch, schmelzend, sehr saftig, süß mit feiner Säure
Wuchs: Kronenform spitzpyramidal, mittelstark
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, warm
Wissenswertes: Guter Pollenspender, Lagerbirne, Tafelobst
ab 29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 003553812034733
Herkunft Die Birne Jeanne d’Arc gehört zur Familie der Butterbirnen. Sie wurde von Arsenne... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Jeanne d' Arc"

Herkunft

Die Birne Jeanne d’Arc gehört zur Familie der Butterbirnen. Sie wurde von Arsenne Sannier im französischen Rouen per Hand gekreuzt. Ihre Eltern sind Diels Butterbirne, sowie die Birne Vereinsdechant. Von Sannier wurde sie als schmackhafte Winterbirne verbreitet und findet als solche noch heute Anklang.

Birne Jeanne d'Arc

Groß bis sehr groß gebaute Frucht. An beiden Seiten ist die Birne Jeanne d'Arc abgestumpft. Zunächst in ihr hellgrünes Gewand gekleidet wechselt die Birne dieses später. In der Vollreife leuchtet sie dann hellgelb, teilweise goldgelb. Selten ist sie auch leicht gerötet. Auffällig ist ihre geringe Berostung. Dies setzt sie positiv von anderen Birnensorten ab.

Geschmack

Gelblich-weiß ist das sehr feinzellige Fruchtfleisch vollschmelzend und edel gewürzt. Diese Würze unterstreicht den süßen Geschmack der Birne.

Reifezeit

Die Birne Jeanne d'Arc ist ein guter Pollenbildner. Sie wird im Lager genussreif und kann von Dezember bis Januar, oft sogar bis März, verzehrt werden. Eine späte Ernte des Birnbaums ist zu empfehlen.

Verwertung

Eine hervorragende Tafelbirne. Sie kann sowohl frisch vom Baum, wie auch direkt aus der Speisekammer gegessen werden. Zum backen von Kuchen kann sie ebenso gut verwendet werden wie zum pressen von Saft. Ihr edles Aroma lässt sich gut mit Schokolade verbinden.

Birnbaum

Mittelstark wachsend baut der Birnbaum eine aufrechte, pyramidale Krone aus. Diese wird später hängend. Unter Schädlingen hat der Birnbaum wenig zu leiden.

Standort

Die Birne Jeanne d'Arc verlangt gute Birnenböde. Diese sollten weder zu nass noch zu kalt sein. Der Nährstoffgehalt des Bodens sollte hoch sein. Warme und geschützte Lagen werden bevorzugt.
Da die Frucht für den Eigenbedarf ideal ist, verdient die Birne Jeanne d'Arc es in jedem Garten zu stehen. Eine ausgesprochen gute Sorte für den Edelobstzüchter.