Birnbaum Esperens Bergamotte

Bild 1
Typ: Winterbirne
Herkunft: Belgien um 1830
Genussreife: Januar-April
Frucht: Deckfarbe bräunlichrot, gelblichgrün, kugelförmig, mittelgroß
Geschmack: feines Aroma, süß
Wuchs: Krone pyramidal, mittelstark-schwach
Standort: feuchte Lagen, nährstoffreich, warm
Wissenswertes: für Spalier gut geeignet, Lagerbirne
ab 29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000376
Herkunft Die Birne Esperens Bergamotte stammt aus Belgien. Erzogen wurde sie dort 1830 von Major... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Esperens Bergamotte"

Herkunft

Die Birne Esperens Bergamotte stammt aus Belgien. Erzogen wurde sie dort 1830 von Major Esperen in Mecheln. Im letzten Jahrhundert wurde sie in allen bekannten Birnenregionen angebaut. Auch heute ist sie aufgrund ihrer guten Haltbarkeit gefragt.

Birne Esperens Bergamotte

Die Frucht ist mittelgroß und rund. An ihrem Kopf sitz ein sehr gerade gewachsener Stiel der sich fruchtwärts grün verfärbt. Zunächst ist sie dunkelgrün gekleidet. Zur Reife hin verfärbt die Birne Esperens Bergamotte sich dann gelblich. Mitunter ist sie sonnenseits schwach gerötet. Starke Rostpunkte und verschiedene Rostfiguren verleihen dieser Birne ein raues Aussehen.

Geschmack

Das Fleisch ist weiß, schwach rötlich und schmelzend. Die Birne entwickelt ein hervorragendes, feines Aroma mit angenehm definierter Süße.

Reifezeit

Die Esperens Bergamotte blüht mittelfrüh und ist ein guter Pollenbildner. Sie wird dann später als andere Birnen, frühestens ab Ende Oktober, gepflückt. Nach der Ernte wird die Birnensorte im Lager reif und kann von Januar bis April gegessen werden. Kühle Lagerplätze beugen dem Schrumpfen der Frucht vor.

Verwertung

Eine sehr gute Wirtschaftsbirne. Vor allem zum backen und kochen ist sie gut geeignet. Wird der Baum auf einem sonnigen Standort gepflanzt sind seine Früchte hoch aromatisch und können frisch gegessen werden.

Birnbaum

Der Baum wächst kräftig und bildet eine pyramidale Krone. Hervorzuheben ist die lange Blütezeit der Esperens Bergamotte. Ihre weißen Blüten geben Bienen über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeit Nahrung aufzunehmen. Dies hat den positiven Nebeneffekt einer guten Bestäubung und somit einer reichen Ernte. Bereits früh kommt der Birnbaum in den vollen Ertrag. Er trägt dann regelmäßig und reichlich.

Standort

Der Birnbaum verlangt warmen, nährstoffreichen Boden. Auf diesem wächst er schnell und zeigt sich widerstandsfähig gegen Schorf und andere Pilzkrankheiten. Seine Früchte erreichen auf warmen und sonnigen Standorten ihren besten Geschmack.