Birnbaum Deutsche Nationalbergamotte

Typ: Herbstbirne
Synonyme: Belle et Bonne
Herkunft: Frankreich, ungewiss um 1800
Genussreife: September-Oktober
Frucht: hellgelb, rundlich
Geschmack: sehr saftig, süßlich, vollschmelzend
Wuchs: Krone breitpyramidal, stark
Standort: breit anbaufähig, geeignet für Höhenlagen, geschützt
Lieferbar ab September 2019 - frisch aus dem Land

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000647
Herkunft Obwohl der Name etwas anderes vermuten lässt, stammt die Birne Deutsche... mehr
Produktinformationen "Birnbaum Deutsche Nationalbergamotte"

Herkunft

Obwohl der Name etwas anderes vermuten lässt, stammt die Birne Deutsche Nationalbergamotte vermutlich aus Frankreich. Ihr Name lässt sich in das Jahr 1809 zurückverfolgen. Dort wurde die Sorte das erste mal von einem Pfarrer als Nationalbergamotte beschrieben. Forschungen haben ergeben, dass die selbe Sorte bereits im Jahr 1802 in Frankreich beschrieben wurde. Aufgrund der damals weiten Verbreitung in Deutschland entschied man sich den Namen beizubehalten. Noch heute wird sie gerne und viel angebaut. Dies ist auf ihre geringen Ansprüche an Boden und Klima, sowie ihren guten Geschmack zurückzuführen.

Birne Deutsche Nationalbergamotte

Gut zu erkennen ist die Birne Deutsche Nationalbergamotte an ihrem langen Stiel. An diesem wächst die zunächst grasgrüne Birne heran. Ihre rundliche Form erinnert an einen Apfel und lässt sich gut pflücken sowie stapeln. Im Laufe des Sommers erscheinen viele braune Schalenpunkte, die die Frucht zieren. Diese wird mit jedem Tag mehr gelb. In der Vollreife trägt sie dann ihr typisches, hellgelbes Gewand. Wer genau hinschaut findet kleine Rostfiguren auf der Frucht. Diese sind zum Stiel hin oftmals deutlich zu erkennen.

Geschmack

Eine vollschmelzende und sehr saftige Birne. Ihr Fruchtfleisch ist fein und süß im Geschmack.

Reifezeit

Eine sehr fruchtbare Birne, sowie guter Pollenspender. Unter anderem aus diesen Gründen entwickeln sich schnell viele kleine Birnen. Diese reifen über den Sommer heran und können ab Mitte September geerntet werden. Nach der Ernte sind die Früchte der Deutschen Nationalbergamotte bis zu vier Wochen haltbar. Sie werden regelmäßig und viel ernten.

Verwertung

Am Besten schmeckt die Birne Nationalbergamotte direkt vom Baum. In der Küche wird sie oft zu Gelee oder Marmelade verarbeitet. Selbstgemachter Blech- und Streuselkuchen der Sorte schmeckt auf dem Balkon immer gut. Im Winter kann man sie dann gemeinsam mit Pudding und Sahne aus dem Einmachglas essen.

Birnbaum

Sie erhalten einen kräftig wachsenden Birnbaum. Dieser hat in unserer Baumschule bereits gute Wurzeln, sowie mehrere Leittriebe gebildet. Diese werden bei ihnen weiter wachsen. Gemeinsam mit neuen, jungen Trieben bildet sich eine breitpyramidale Baumkrone. Ein robuster und widerstandsfähiger Birnbaum.

Standort

Besonders in Höhenlagen bis 1000m fühlt die Deutsche Nationalbergamotte sich wohl. Sowohl in Höhenlagen, wie auch auf flacheren Standorten sollte sie windgeschützt gepflanzt werden. Hausgärten mit anderen Bäumen in unmittelbarer Umgebung sind hierbei ausreichend. Eine an Boden, sowie Klima insgesamt anspruchslose Birnsorte.