Kornelkirsche Pancharevo

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Typ: Kornelkirsche
Herkunft: Bulgarien
Genussreife: August-Oktober
Frucht: flächig braunrot, mittelgroß- groß
Geschmack: herbsäuerlich
Wuchs: mittelstark-schwach
Standort: eher anspruchslos, kalkliebend, Sonne bis Halbschatten
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, selbstfruchtbar
     
ab 25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000817
Herkunft Die Kornelkirsche Pancharevo ist benannt nach ihrem Züchtungsort. Dieser liegt 12km... mehr
Produktinformationen "Kornelkirsche Pancharevo"

Herkunft

Die Kornelkirsche Pancharevo ist benannt nach ihrem Züchtungsort. Dieser liegt 12km außerhalb von Sofia und ist aufgrund seines Klimas und schöner Landschaft ein beliebter Ausflugsort. Von hier fand die Sorte ihren Weg über Italien nach Mitteleuropa. Hier ist sie vermehrt in Hausgärten anzutreffen.

Kornelkirsche Pancharevo

Rot, rot, rot sind alle ihre Früchte. Diese sind besonders groß und verbreiten einen sehr leichten, süßlichen Duft. Besonders schön ist der farbliche Kontrast zu dem dunkelgrünen Blatt der Kornelkirsche Panchavero. Im Herbst verfärbt sich dieses rötlich-gelb. Den ersten Hingucker setzt das Ziergehölz bereits im Frühjahr, wenn der Strauch mit goldgelben Blüten verziert ist.

Reifezeit

Diese goldgelben Blüten zeigen sich von Ende Februar bis Anfang April. Nach der Blüte entwickeln sich zahlreiche, kleine Früchte. Diese wachsen bis in den August hinein. In der Vollreife schwarzrot können sie ab Mitte August geerntet werden.

Verwertung

Mehr süß, als herb setzt die Sorte Panchavero sich von anderen Kornelkirschen ab. Ihre süß-säuerlichen Früchte sind reich an Vitamin C und teilweise 15gr schwer. Wir empfehlen die Früchte zu trocknen. Sie können dann in heißem Wasser zu Tee aufgebrüht oder in Müslis gemischt werden. Sehr beliebt sind Liköre und Säfte der Sorte. In der Winterzeit zudem gerne in Gebäck und Kuchen verwendet. In der Vollreife kann sie auch frisch vom Strauch gegessen werden.

Wachstum des Strauchs

Die Kornelkirsche Panchavero bildet schnell ihre typisch hochovale Krone. Diese ist schmaler als bei der Wildform. Sie wird bis zu 4m groß und ist somit größer als andere Sorten. Sie kann durch einen regelmäßigen Rückschnitt klein gehalten werden. Somit als Heckenpflanze sowie Solitär geeignet. Pancharevo sollte in einer Gruppe mit zwei weitern Kornelkirschen gepflanzt werden. Nur so kann eine ausreichende Fruchtbildung garantiert werden. Diese können bis zu 10m entfernt von einander stehen.

Standort

Die zu den Hartriegel Pflanzen zählende Kornelkirsche entfaltet ihr bestes Wachstum an geschützten Standorten. Diese Standorte sollten bevorzugt nährstoffreiche, leicht kalkhaltige Böden haben. Die Beigabe von Humuserde bei der Pflanzung ist ratsam. Sonnige bis halbschattige Lagen unterstützen die Fruchtausbildung. Besonders hervorzuheben ist ihr winterhartes Holz. Die Blüte ist leicht spätfrostgefährdet.
Optisch schönes Ziergehölz, dass Bienen und Vögeln einen Rastplatz bietet.