Kornelkirsche Kasanlaker

Typ: Kornelkirsche
Herkunft: Bulgarien
Genussreife: August-September
Frucht: birnenförmig, hellrot, mittelgroß- groß
Geschmack: herbsäuerlich
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: anspruchslos, kalkliebend, Sonne bis Halbschatten
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, selbstfruchtbar
29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 54129
Kornelkirsche Kasanlaker Herkunft Ursprünglich aus dem Kaukasus stammend, wurde die... mehr
Produktinformationen "Kornelkirsche Kasanlaker"
Kornelkirsche Kasanlaker

Herkunft


Ursprünglich aus dem Kaukasus stammend, wurde die Kornelkirsche Kasanlaker in Bulgarien kultiviert. Sie trägt ihren Namen nach der Region Kasanlaker im östlichen Bulgarien. Dieses ist für seine Parfümerien bekannt. Die hierfür notwendigen Öle werden aus den Pflanzen der Region gewonnen.

Kornelkirsche Kasanlaker


Während der Reifezeit leuchtet die Kornelkirsche Kasanlaker rot vom Strauch. Umgeben ist sie von vielen hellgrünen Blättern. Diese sind spitz-oval geformt und bilden einen schönen Kontrast zu den farblich schönen Früchten. Es ist wichtig Kornelkirschen ausreifen zu lassen, erst in der Vollreife erreichen sie ihren höchsten Zuckergehalt und besten Geschmack. Sehr aromatisch entfalten sie einen herb-sauren Geschmack.

Reifezeit


Im Frühjahr blühend ist der Kirschstrauch von März bis April mit vielen gelben Blüten verziert. Ab April bilden sich behutsam die tiefroten Früchte der Kornelkirsche Kasanlaker aus. Diese sind ab Mitte August vollreif und können geerntet werden.

Verwertung


Reich an Vitamin C finden die Früchte der Kornelkirsche Kasanlaker eine vielseitige Verwertung. In der Vollreife schwarzrot werden sie gerne frisch gegessen. Die getrockneten Kirschen werden zu Tee aufgekocht. Zum Brennen von Likör sind die großen Früchte ebenso gefragt wie für die Saftproduktion. Zu Marmelade oder Fruchtkompott weiterverarbeitet schmecken sie auf jedem Brot oder auch Pfannkuchen.

Wachstum des Strauchs


Der Strauch wächst schnell auf eine Größe von bis zu 2m. Aufgrund seines dichten Laubs, sowie Verzweigung gut zur Pflanzung von Hecken geeignet. Freistehend gepflanzt ist der Kirschstrauch ein Blickfang. Er bildet eine ovale Krone die gut in Form bleibt.
Die Kornelkirsche Kasanlaker sollte gemeinsam mit zwei weiteren Kornelkirschen gepflanzt werden. Hierdurch wird die Befruchtung des Strauchs sichergestellt.

Standort


Wie die Herkunft aus der auch als Rosental bezeichneten Region in Zentral-Bulgarien vermuten lässt mag es die Kornelkirsche Kasanlaker sonnig. Auf nährstoffreichen Böden wächst sie auch im Halbschatten. Leicht magere, sowie kalkhaltige Böden unterstützen ihr Wachstum ebenfalls.