Kornelkirsche

Typ: Wildobst
Herkunft: Europa
Genussreife: August-September
Frucht: klein, rot
Geschmack: herbsäuerlich
Wuchs: mittelstark-schwach
Standort: kalkliebend, Sonne bis Halbschatten
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, selbstfruchtbar
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Pflanzen im Topf oder Container versenden wir auch im Sommer.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 1432
Kornelkirsche Herkunft Die Kornelkirsche gehört zur Familie der Hartriegel. Diese sind für... mehr
Produktinformationen "Kornelkirsche"
Kornelkirsche

Herkunft


Die Kornelkirsche gehört zur Familie der Hartriegel. Diese sind für ihren hohen Zierwert bekannt. Sie ist vor allem in den warmen Ländern Südeuropas verbreitet. In Deutschland werden Kornelkirschen bereits seit dem Mittelalter kultiviert. Mittlerweile sind sie in Mitteleuropa sehr verbreitet. Vor allem in Parks und Gärten werden sie gerne gepflanzt.

Kornelkirsche


Sommergrün belaubt im Sommer und rotorange verfärbt im Herbst. Die Blätter der Kornelkirsche sind elliptisch geformt, am Blattrand leicht gewellt. Zwischen diesen sind ab Mai vermehrt länglich-ovale, rote Früchte zu erkennen. Die Kornelkirschen werden 2cm groß und jede Woche etwas dunkler bis sie schwarzrot ihre Genussreife erreichen.

Reifezeit


Bevor diese Genussreife erreicht ist und der Baum ab Mitte August geerntet werden kann blüht dieser. Ab Ende Februar ist der gesamte Strauch von einer gelben Blütenpracht bedeckt. Nur wenige Obstgehölze blühen früher, keine schöner. Insekten sind für die frühe Blüte sehr dankbar, dient sie ihnen als erste Nahrungsquelle nach einem langen Winter. Die Kornelkirsche ist ein wichtiges Bienengehölz.
Die Früchte selbst alternieren. Das mehrmalige durchpflücken des Strauchs ist zu empfehlen. Wir empfehlen den Obststrauch mit einem Netz zu umlegen und die reifen Früchte von diesem zu schütteln.

Verwertung


Breit verwend- und verwertbar. Wildgerichte können mit Kornelkirschen verfeinert werden. Burger erhalten mit ihrer Soße das kleine i-Tüpfelchen. Ihr intensiver Geschmack macht sie zu einem beliebten Brennobst. Der Saft wird gerne vorbeugend legend Erkältungen getrunken.

Wachstum des Strauchs


In den ersten zwei Jahren wird die Kornelkirsche langsam wachsen. Danach wird sie jedes Jahr um ca. 30cm größer. Zunächst wächst sie vor allem in die Höhe und bildet eine hochovale Krone. Im Alter zunehmend breiter wachsend. Ihr Wuchsbild kann durch einen starken Rückschnitt klein gehalten werden.
Kornelkirschen sind selbstfruchtbar. Die Pflanzung im Verbund von drei Sträuchern sichert Erträge.

Standort


Kornelkirschen lieben die Sonne. An sonnigen oder halbschattigen Standorten gepflanzt wachsen sie kräftig. Dieses Wachstum wird auch nährstoffreiche, sowie leicht kalkhaltige Böden unterstützt.
Grundsätzlich kann sie als Solitär alleine stehen. Dies bietet sich vor allem auch wegen ihres schönen Laubs, sowie Früchte an. In Hecken gepflanzt wertet sie diese auf.