Schwarze Johannisbeere Ometa

Bild 1
Bild 2
Typ: schwarze Johannisbeere
Herkunft: Deutschland
Genussreife: Juli
Frucht: groß, schwarz
Geschmack: mildaromatisch, süß
Wuchs: aufrecht, stark
Standort: breit anbaufähig, nährstoffreiche Böden, Sonne bis Halbschatten
Wissenswertes: allgemein robust, kaum spätfrostgefährdet, Massenträger
   
7,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 22875
Johannisbeere Ometa In Deutschland heimisch ist die Schwarze Johannisbeere Ometa. Sie ist vor... mehr
Produktinformationen "Schwarze Johannisbeere Ometa"

Johannisbeere Ometa

In Deutschland heimisch ist die Schwarze Johannisbeere Ometa. Sie ist vor allem aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit gegenüber gängigen Krankheiten beliebt. Ihre zunächst dunkelroten Beeren verfärben sich im Sommer schwarz. In großen Trauben von bis zu acht Beeren hängen diese zusammen. Eine mildaromatische Johannisbeere, die mit ihrem süßen Geschmack überzeugt.

Befruchtungsverhältnisse

Ometa gehört zu den selbstfruchtbaren Schwarzen Johannisbeeren. Durch die gemeinsame Pflanzung mit einer weiteren, schwarzfrüchtigen Johannisbeere werden die Ernten gesichert. Die Sorte kann sich dann zu einem Massenträger entwickeln. Darüber hinaus trägt sie regelmäßig.

Reifezeit

Ab Mitte Juli kann die Schwarze Johannisbeere Ometa gepflückt werden. Sie gehört damit zu den spät reifenden Sorten. Gerade für Hausgärten ist dies ideal, da es nun möglich ist über einen langen Zeitraum frische Früchte zu ernten. Johannisbeeren allgemein reifen von der Basis der Traube zur Spitze. Die Beeren am Ende der Traube sind somit früher reif, als die an der Spitze. Der Verwendung der Früchte sind keine Grenzen gesetzt. Frisch vom Strauch, wie auch weiterverarbeitet zu Marmelade, Grütze oder Saft schmecken sie hervorragend. Sowohl zu Wein, wie auch Schnaps kann sie veredelt werden.

Beerenstrauch

Hervorzuheben ist die besonders hohe Resistenz gegenüber Krankheiten. Aus diesem Grund ist die Schwarze Johannisbeere Ometa vor allem im ökologischen Landbau sehr beliebt. Der Strauch wächst kräftig und bildet rasch junge Ruten, An diesen trägt er direkt im ersten Jahr. Der Strauch wird bis zu 170cm groß.

Standort

Ein breit anbaubarer Beerenstrauch. Im Halbschatten bis Sonne gepflanzt entwickelt er seine besten Früchte. Auf nährstoffreichen Böden wächst die Johannisbeere Ometa gut an.