Heidelbeere Reka

Bild 1
Bild 2
Typ: Heidelbeere
Herkunft: Neuseeland
Genussreife: Juli-August
Frucht: blauschwarz, mittelgroß
Geschmack: gutes Aroma, süßsäuerlich
Wuchs: aufrecht, stark, strauchartig
Standort: bevorzugt saure Böden
Wissenswertes: selbstfruchtbar
   
15,30 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 22829
Herkunft Im Jahr 1985 wurde die Heidelbeere Reka in Neuseeland gezüchtet. Ihre Eltern sind... mehr
Produktinformationen "Heidelbeere Reka"

Herkunft

Im Jahr 1985 wurde die Heidelbeere Reka in Neuseeland gezüchtet. Ihre Eltern sind Bluecrop, Earliblue und Ashworth. Ihr guter Geschmack, sowie der sehr frühe Erntezeitpunkt macht sie beliebt.

Heidelbeere Reka

Etwas dunkler wie andere Heidelbeeren ist Reka. Ihre Früchte hängen in lockeren Trauben am Strauch und sind einfach zu pflücken. Die Beeren können gut transportiert werden und halten im Kühlschrank bis zu zwei Wochen. Der Strauch selber wird bis zu 180cm hoch und ist damit höher wie breit. Im Garten können Beerensträucher der Sorte deshalb näher beieinander gepflanzt werden. Ein Abstand von 120cm genügt.

Geschmack

Eine süßsäuerlich schmeckende Heidelbeere. Sie ist aromatisch und platzfest.

Reifezeit

Die Heidelbeere Reka ist selbstfruchtbar. Dennoch empfiehlt sich die Pflanzung von zwei bis drei Sorten. Dies erhöht die Erträge der einzelnen Pflanze und ermöglicht eine insgesamt längere Ernteperiode. Die Sorte Reka gehört zu den frühreifenden Sorten. Ihre Früchte können bereits ab Mitte Juli geerntet werden. Aufgrund der folgernden Reife können bis Ende August alle vier Tage frische Heidelbeeren geerntet werden.

Verwertung

Ein kleines Multitalent. Wir essen die Heidelbeere Reka gerne frisch vom Strauch oder verwenden sie für eine Sommerbowle. Als Nachtisch mit Sahne schmeckt sie genauso gut wie auf Torten oder Blechkuchen.

Standort

Die Heidelbeere Reka benötigt einen nährstoffreichen Boden. Im Garten heben sie am Besten ein Pflanzloch von 50x50x50cm aus. Am einfachsten ist es wenn sie dieses mit frischem Rhododendronsubstrat füllen. Im Herbst und Frühjahr erhält der Heidelbeerstrauch durch die Beigabe von organischem Dünger zusätzliche Nährstoffe. Die Heidelbeere wächst sowohl auf sonnigen, wie auch etwas schattigeren Plätzen.