Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bild 1 Heidelbeere Bluecrop
Typ Heidelbeere
Synonyme Blaubeere
Herkunft USA 1934
Genussreife Juli-August
Frucht dunkelblau, groß
Geschmack schwach gewürzt, süßsäuerlich
Wuchs strauchartig
Standort bevorzugt saure Böden, Boden durchlässig, Halbschatten
Wissenswertes selbstfruchtbar

Baumform/Größe

Strauch im Topf 60- 100
ab 19,90 € *
Zum Artikel
Bild 1 Heidelbeere Brigitta
Typ Heidelbeere
Herkunft USA
Genussreife August
Frucht groß, rund, violett-blau
Geschmack süß, süßaromatisch
Wuchs mittelstark-schwach
Standort breit anbaufähig, saurer Boden (ph-Wert 3,5 - 5)
Wissenswertes braunrotes Laub, für Kompott/Gelee, sehr gesunde Frucht, Tafelobst

Baumform/Größe

Strauch im Topf 40- 60
15,50 € *
Zum Artikel
Bild 1 Heidelbeere Goldtraube
Synonyme Blaubeere
Typ Heidelbeere
Herkunft Holland
Genussreife August-September
Frucht mittelgroß
Geschmack aromatisch, mildsäuerlich
Wuchs aufrecht, stark, strauchartig
Standort bevorzugt saure Böden, eher anspruchslos, Halbschatten
Wissenswertes selbstfruchtbar

Baumform/Größe

Strauch im Topf 60- 100
ab 19,90 € *
Zum Artikel
Bild 1 Heidelbeere Patriot
Typ Heidelbeere
Herkunft USA
Genussreife ab Mitte Juli
Frucht blauschwarz, groß
Geschmack mildaromatisch, süßsäuerlich
Wuchs kompakt
Standort für frostgefährdete Standorte, saurer Boden (ph-Wert 3,5 - 5)
Wissenswertes für Kompott/Gelee, sehr gesunde Frucht, Tafelobst

Baumform/Größe

Strauch im Topf 40- 60
15,50 € *
Zum Artikel
Bild 1 Heidelbeere Reka
Typ Heidelbeere
Herkunft Neuseeland
Genussreife Juli-August
Frucht blauschwarz, mittelgroß
Geschmack gutes Aroma, süßsäuerlich
Wuchs aufrecht, stark, strauchartig
Standort bevorzugt saure Böden
Wissenswertes selbstfruchtbar

Baumform/Größe

Strauch im Topf 40- 60
ab 15,50 € *
Zum Artikel
Bild 1 Heidelbeere Berkeley
Typ Heidelbeere
Synonyme Blaubeere
Herkunft USA
Genussreife Juli-August
Frucht groß, hellblau
Geschmack aromatisch, süßsäuerlich
Wuchs strauchartig
Standort bevorzugt saure Böden, Boden durchlässig, Halbschatten, humos

Baumform/Größe

ab 15,30 € *
Zum Artikel

Die Heidelbeere

zählt wohl zu den beliebtesten Beeren. Dies spiegelt sich auch in den Supermarktpreisen wieder. Das Pflanzen einer Heidelbeere lohnt sich deshalb gleicht doppelt. Um viele und vor allem gut schmeckende Früchte zu ernten ist der Standort entscheidend. Ist dieser gut vorbereitet, vereinfacht dies nicht nur die Pflanzung, sondern auch die Ernte.
Heidelbeersträucher benötigen einen leicht sauren und ausreichend feuchten Boden. Der Gärtner spricht hier von humosem und gut durchlüftetem Oberboden. Wir empfehlen ein etwas größeres Loch von 50cmx50cm und einer Tiefe von 40cm auszuheben. Dieses füllen sie dann zu 1/3 mit Humuserde, 1/3 mit Sand und 1/3 Sägemehl oder Kompost. Wahlweise können sie zum pflanzen auch fertig gemischte Moorbeeterde verwenden. Nach der Ernte ist es dann wichtig die Heidelbeersträucher gut zu wässern.
Trotz Selbstfruchtbarkeit empfiehlt sich die Pflanzung von 2-3 verschiedenen Heidelbeersorten. Hierdurch stellen sie eine gute Befruchtung sicher. Der Vorteil sind höhere Erträge und größere Früchte. Zusätzlich können sie durch die Pflanzung verschiedener Sorten eine längere Erntezeit erzielen. Die Ernte ist dann von Ende Juni bis Ende August möglich. Ein Strauch kann bis zu drei Kilogramm Beeren tragen.
Um über einen langen Zeitraum die süßen Früchte zu genießen empfiehlt es sich die Heidelbeere zu schneiden. Hierbei entfernen sie die Triebe an denen der Heidelbeerstrauch getragen hat. Grundsätzlich tragen Heidelbeeren am zweijährigen Holz. Zusätzlich ist es förderlich ein bis zwei junge Triebe zu schneiden. Hierdurch bildet der Beerenstrauch zahlreiche neue Bodentriebe, an denen er später trägt.
Eine Heidelbeere die sie bei uns kaufen trägt bereits im folgenden Jahr. Dennoch kann es sinnvoll sein die ersten Früchte vor der Reife zu entfernen. Hierdurch wächst die Heidelbeere schneller und erbringt in den folgenden Jahren höhere Erträge. Davon unabhängig überzeugen diese ersten Beeren bereits mit ihrem typischen, süßfruchtigen Aroma. Mit jedem Sonnentage werden sie etwas größer und aromatischer. Sobald sie dunkelblau sind, werden sie geerntet.

“So lasst uns eine Heidelbeere pflanzen”

Fenster schließen
Die Heidelbeere

zählt wohl zu den beliebtesten Beeren. Dies spiegelt sich auch in den Supermarktpreisen wieder. Das Pflanzen einer Heidelbeere lohnt sich deshalb gleicht doppelt. Um viele und vor allem gut schmeckende Früchte zu ernten ist der Standort entscheidend. Ist dieser gut vorbereitet, vereinfacht dies nicht nur die Pflanzung, sondern auch die Ernte.
Heidelbeersträucher benötigen einen leicht sauren und ausreichend feuchten Boden. Der Gärtner spricht hier von humosem und gut durchlüftetem Oberboden. Wir empfehlen ein etwas größeres Loch von 50cmx50cm und einer Tiefe von 40cm auszuheben. Dieses füllen sie dann zu 1/3 mit Humuserde, 1/3 mit Sand und 1/3 Sägemehl oder Kompost. Wahlweise können sie zum pflanzen auch fertig gemischte Moorbeeterde verwenden. Nach der Ernte ist es dann wichtig die Heidelbeersträucher gut zu wässern.
Trotz Selbstfruchtbarkeit empfiehlt sich die Pflanzung von 2-3 verschiedenen Heidelbeersorten. Hierdurch stellen sie eine gute Befruchtung sicher. Der Vorteil sind höhere Erträge und größere Früchte. Zusätzlich können sie durch die Pflanzung verschiedener Sorten eine längere Erntezeit erzielen. Die Ernte ist dann von Ende Juni bis Ende August möglich. Ein Strauch kann bis zu drei Kilogramm Beeren tragen.
Um über einen langen Zeitraum die süßen Früchte zu genießen empfiehlt es sich die Heidelbeere zu schneiden. Hierbei entfernen sie die Triebe an denen der Heidelbeerstrauch getragen hat. Grundsätzlich tragen Heidelbeeren am zweijährigen Holz. Zusätzlich ist es förderlich ein bis zwei junge Triebe zu schneiden. Hierdurch bildet der Beerenstrauch zahlreiche neue Bodentriebe, an denen er später trägt.
Eine Heidelbeere die sie bei uns kaufen trägt bereits im folgenden Jahr. Dennoch kann es sinnvoll sein die ersten Früchte vor der Reife zu entfernen. Hierdurch wächst die Heidelbeere schneller und erbringt in den folgenden Jahren höhere Erträge. Davon unabhängig überzeugen diese ersten Beeren bereits mit ihrem typischen, süßfruchtigen Aroma. Mit jedem Sonnentage werden sie etwas größer und aromatischer. Sobald sie dunkelblau sind, werden sie geerntet.

“So lasst uns eine Heidelbeere pflanzen”