Brombeere Asterina

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Typ: Brombeere
Herkunft: Schweiz
Genussreife: August-Oktober
Frucht: groß, schwarz
Geschmack: aromatisch, süß
Wuchs: stark
Standort: breit anbaufähig, nährstoffreich, Sonne bis Halbschatten
Wissenswertes: allgemein robust, dornlos, kaum spätfrostgefährdet
     
Lieferbar auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000748
Herkunft Im Grenzgebiet zwischen Deutschland und der Schweiz wurde die Brombeere Asterina... mehr
Produktinformationen "Brombeere Asterina"

Herkunft

Im Grenzgebiet zwischen Deutschland und der Schweiz wurde die Brombeere Asterina gezüchtet. Was ihren Geschmack betrifft wird die Sorte von vielen als eine der süßesten Brombeeren bezeichnet.

Brombeere Asterina

Eine sehr große Brombeere. Die Früchte von Asterina sind schwarz gefärbt und auch in der Vollreife noch fest. Geschätzt wird die Sorte unter anderem, weil sie keine Stacheln besitzt. Ihre Triebe sind mit fünf Blättern verziert.

Geschmack

Eine süße und sehr aromatische Beere. Im Gegensatz zu anderen Brombeeren ist sie nicht sauer, sie wird auch Zucker Brombeere genannt.

Reifezeit

Ab Anfang August werden die ersten Beeren reif. Sie können dann über einen Zeitraum von zwei Monaten gepflückt werden. Zuvor sind die Sträucher mit weißen Blüten verziert. Wie alle Brombeeren ist auch Asterina selbstfruchtbar. Durch die Pflanzung von zwei oder mehr Brombeersträucher wird der Ertrag nachweislich gesteigert.

Verwertung

Durch ihren süßen Geschmack wird Asterina gerne direkt vom Strauch gegessen. Sie kann zur Herstellung von Marmelade, Gelee oder Kuchen verwendet werden. In Obstsalaten, sowie grünen Salaten schmeckt die Brombeere gut.

Standort

Durch ihr frosthartes, sowie widerstandsfähiges Holz ist die Brombeere Asterina breit anbaubar. Sie wächst sowohl in der Sonne, wie auch dem Halbschatten.