Brombeere Thornfree

Bild 1
Bild 2
Typ: Brombeere
Herkunft: USA
Genussreife: August-Oktober
Frucht: groß, schwarz
Geschmack: aromatisch, süßsäuerlich
Wuchs: stark, strauchartig
Standort: breit anbaufähig, Sonne bis Halbschatten
Wissenswertes: ertragreich, Tafelobst, zur Likörherstellung
   
Lieferbar auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 950
Herkunft Seit dem Jahr 1966 wird die Brombeere Thornfree angebaut. Beliebt ist sie vor allem, da... mehr
Produktinformationen "Brombeere Thornfree"

Herkunft

Seit dem Jahr 1966 wird die Brombeere Thornfree angebaut. Beliebt ist sie vor allem, da sie zu den wenigen stachellosen Brombeeren für Garten und Balkon gehört.

Brombeere Thornfree

Eine sehr große Brombeere. Diese entwickelt sich aus kleinen, zart rosa gefärbten Blüten. Die Beeren sind schwarz bis schwarzrot gefärbt. Sowohl die bestehenden, wie auch nachwachsenden Ruten sind dornlos. Dies erleichtert sowohl das Ernten, wie auch die Pflege der Pflanze.

Geschmack

Eine typische, süßsäuerlich schmeckende Brombeere.

Reifezeit

Die ersten Brombeeren der Sorte Thornfree sind Mitte August reif. Der Strauch kann dann bis Ende September alle vier bis fünf Tage gepflückt werden. Vor allem durch seine sehr sicheren und guten Erträge sticht die Beere hervor. Sie ist frosthart und mit kleinen, zart rosa gefärbten Blüten verziert. Im Gegensatz zu anderen Brombeeren kann Thornfree mit engeren Pflanzabständen gepflanzt werden. Zwei bis drei Meter sind ausreichend.

Verwertung

Eine vielseitig verwendbarer Brombeere. Direkt vom Strauch schmeckt Thornfree hervorragend. Sie kann eingefroren und zu Marmelade oder Gelee verarbeitet werden. Ihr Saft schmeckt zu Pudding gereicht oder mit Wasser verdünnt sehr gut. Sie kann zu Likör verarbeitet werden.

Standort

Auf sonnigen bis halbschattigen Standorten entwickelt die Brombeere Thornfree ihre besten Früchte. An den Boden stellt die Sorte weniger Ansprüche. Bei der Pflanzung empfehlen wir dem Boden zusätzliche Nährstoffe in Form von Dünger zuzuführen. Dies unterstützt das Wachstum im ersten Jahr.