Apfelbaum Gacksapfel

Gacksapfel
Typ: Winterapfel
Herkunft: Zufallssämling aus dem Lahn-Dill-Kreis
Genussreife: November-April
Frucht: Form variabel, goldgelb, mit roten Streifen überzogen
Geschmack: sehr saftig, säuerlich
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: anspruchslos, geeignet für Höhenlagen
Wissenswertes: gute Mostsorte, Hessische Lokalsorte 2006, lange Lagerfähigkeit, sehr widerstandsfähig
ab 25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000293
Herkunft Als Zufallssämling wurde der Gacksapfel im 19. Jahrhundert von dem Landwirt Ernst Gack... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Gacksapfel"

Herkunft

Als Zufallssämling wurde der Gacksapfel im 19. Jahrhundert von dem Landwirt Ernst Gack gefunden. Vor den Toren des mittelhessischen Ortes Berghausen gepflanzt wurde er von vielen Personen wahr- und mitgenommen. So fand er schnell Verbreitung. Noch heute sind in Österreich, sowie Nordamerika mehrere Nachkommen zu finden. Im Jahr 2006 wurde der Gacksapfel zur Hessischen Lokalsorte gewählt.

Apfel Gacksapfel

In der Vollreife hüllt der Apfel sich in sein mattes, lila bereiftes Gewand. Wischt man dieses zur Seite offenbart sich ein goldgelber Apfel. Dieser ist mit roten Streifen überzogen und teils rot besprenkelt. Zum Kelch hin entwickelt er breite Kanten. Sein weißes Fruchtfleisch ist fest.

Geschmack

Bei vorherrschender Säure kommt der Apfel ohne große Würze aus. Im Lager wird er süßer, ohne seine spritzige Säure einzubüßen. Er ist sehr saftig.

Reifezeit

Mittelspät blühend ist die Blüte des Gacksapfel nicht witterungsempfindlich. Der Apfel kann Ende September geerntet werden. Seine Genussreife setzt im November ein. Im Lager ist der Winterapfel dann bis in den April lagerfähig. Seinen Geschmack verliert er hierbei nicht. Der alternierende Ertrag schwankt zwischen sehr hohen und niedrigen Erträgen.

Verwertung

Während er früher oftmals direkt vom Baum gegessen wurde, findet er heute als Wirtschaftsapfel anklang. In Fruchtsäften ist er durch seine Säure sehr gefragt und auch in der Weinherstellung wird er gerne verwendet. Zur Jahreswende, wenn viele Äpfel ihren Geschmack verlieren wird er gerne frisch aus der Speisekammer gegessen.

Apfelbaum

Ihr Apfelbaum wird schnell eine ausladende Krone aufbauen. Diese ist locker verzweigt und mittelgrün belaubt. Die vielen Jungtriebe sollten regelmäßig ausgelichtet werden. Neuaustriebe werden hierdurch stärker und der Baum bildet eine gute Verzweigung. Ein sehr robuster und widerstandsfähiger Apfelbaum.

Standort

An Boden und Klima anspruchslos. Der Gacksapfel gedeiht auch in Höhenlagen und Gebieten mit spätem Frost. Er kann als Einzelbaum gepflanzt werden.