Apfelbaum Dülmener Herbstrosenapfel

Bild 1
Typ: Herbstapfel
Synonyme: Rosenapfel
Herkunft: Dülmen um 1870, Samen aus Gravensteiner
Genussreife: September-November
Frucht: breitrund-kantig, gelb, mittelgroß- groß
Geschmack: edelaromatisch, feines Aroma, saftig, weinwürzig
Wuchs: Krone ausladend
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen
Wissenswertes: gute Backsorte, Guter Pollenspender
ab 39,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 001127634241241
Geschichte Der Dülmener Herbstrosenapfel ist ein Sämling des Gravensteiner, der in Westfalen... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Dülmener Herbstrosenapfel"

Geschichte

Der Dülmener Herbstrosenapfel ist ein Sämling des Gravensteiner, der in Westfalen sehr viel angebaut wird. Er gehört zur Familie der Rosenäpfel. Die abgebildeten Früchte sind aus dem Garten des Pensionats St. Josef in Strebersdorf. Während des Krieges wurden diese von der Baumschule Schmitz-Hübsch bezogen.

Apfel Dülmener Herbstrosenapfel

Die Frucht ist groß bis sehr groß, jedoch etwas flacher als der Gravensteiner. Der flachrunde Apfel ist unterschiedlich entwickelt.
Die gelbe Grundfarbe der Schale ist sonnenseits rot gestreift.
Der Kelch, welcher in einer leichten, engen Vertiefung liegt, ist geschlossen. Die grünen, spitzen Kelchblättchen sind nach außen gebogen. Der Stiel des Apfels ist ebenfalls grün und sitzt dünn in einer engen Einsenkung. Das flache Kerngehäuse ist mittelgroß und enthält meistgut ausgebildete Kerne.

Fruchtfleisch

Das grün-gelblich Fleisch des Apfels ist saftig und hat ein feines Aroma. Der Geschmack ist dem der Muttersorte Gravensteiner ähnlich.

Reifezeit

Im Wiener Becken ist der Dülmener Herbstrosenapfel im September bald nach der Ernte genussreif. Im Lager ist die Frucht bis Januar haltbar.

Apfelbaum

Der Apfelbaum zeichnet sich durch einen gesunden, kräftigen Wuchs aus und ist als früher und regelmäßiger Träger von Früchten bekannt.