Apfelbaum Börtlinger Weinapfel

Typ: Herbstapfel
Synonyme: Börtlinger, Weilburger Weinapfel
Herkunft: Börtlingen (Baden-Württemberg) 1827
Genussreife: Oktober-Dezember
Frucht: flachrund, gelblichgrün, klein, sonnenseits bräunlichrot
Geschmack: saftig, säuerlich, Wirtschafts- u. Mostsorte
Wuchs: Krone pyramidal, stark
Standort: breit anbaufähig
Wissenswertes: Brennsorte, gute Mostsorte
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Pflanzen im Topf oder Container versenden wir auch im Sommer. Bitte nutzen Sie für den schnellen Überblick unsere Fiterfuntionen `Sommerversand`oder `sofort lieferbar`. .

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000430
Frucht: Der zumeist kleine Apfel, besitzt eine glatte, sowie trockene und feste Schale. Bei... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Börtlinger Weinapfel"

Frucht:

Der zumeist kleine Apfel, besitzt eine glatte, sowie trockene und feste Schale. Bei Reife ist der Börtlinger Weinapfel gelblich bis gelblich grün bei einer roten Deckfarbe.

Fruchtfleisch:

Das grünweiße bis gelbliche Fruchtfleisch ist fein, fest und sehr saftig. Es enthält einen hohen Zuckergehalt und versprüht bei Verzehr eine leichte Säure.

Verwertung:

Der Börtlinger Weinapfel ist ein beliebter Saft- und Mostapfel.

Reifezeit:

Der Apfel kann ab Mitte Oktober gepflpückt werden. Nach der Ernte ist der Apfel zwei Monate lang verwertungsfähig.

Apfelbaum:

Der starkwüchsigfe Baum bildet eine ikonische breitrunde Krone. Gegen Krankheiten und Keime ist er widerstandsfähig.

Standort:

Der Apfelbaum wächst am besten in warmen Gebieten. Bei ausreichend feuchten Böden kann der Anbau auch in mittleren Lagen problemlos erfolgen.