Apfelbaum Blauacher Wädenswil

Bild 1
Synonyme: Blaulacher Hessenreuther, Hessenreuter
Typ: Winterapfel
Herkunft: vermutl. Schweiz
Genussreife: Oktober-Februar
Frucht: hochkugelförmig, mittelgroß- groß
Geschmack: gute Mostsorte
Wuchs: mittelstark-stark, sparrig
Standort: eher anspruchslos
Wissenswertes: gute Backsorte, gute Mostsorte
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000415
Herkunft Der Zufallssämling Blauacher Wädenswil wurde 1880 in Weinfelden im Thurgau gefunden.... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Blauacher Wädenswil"

Herkunft

Der Zufallssämling Blauacher Wädenswil wurde 1880 in Weinfelden im Thurgau gefunden. Eine wertvolle und die meist vermehrte Spielart des Blauacher Apfel.

Apfel Blauacher Wädenswil

Der Apfel ist grüngelb gefärbt. Die Sonne flammt ihn großflächig rot. Vereinzelt wird die rote Deckfarbe durch helle Schalenpunkte unterbrochen. Die Frucht ist gerippt und mittelgroß. Das Fruchtfleisch ist grünlichweiß.

Geschmack

Das feste und saftige Fruchtfleisch verströmt bei Verzehr einen angenehm süß-säuerlichen Geschmack. Dieser wird begleitet von einem mild-herben Aroma.

Reifezeit

Der Blauacher Wädenswill kann ab Anfang Oktober geerntet werden. Er ist dann bis in den Februar genussreif und wird aus dem Lager verwertet. Die ersten Erträge setzen früh ein. Die Apfelsorte erzielt regelmäßige und hohe Erträge.

Verwertung

Ein reiner Mostapfel. Als solcher ist er aufgrund seiner günstigen Reifezeit, sowie Haltbarkeit gefragt.

Apfelbaum

Ikonisch ist der von Jugend an starke Wuchs des Apfelbaums. Dieser bildet eine sparrige, kugelige Krone. Im Alter schwächt sich das Wachstum ab. Baumschnitte sind nur sehr selten vorzunehmen.

Standort

Der Blauacher Wädenswil stellt keine besonderen Anforderungen an Boden und Klima. Das frostharte Holz kommt auch in mittleren Höhenlagen fort. Die Pflanzung an einem windgeschützten Ort unterstützt den Reifeprozess der Äpfel.