Apfelbaum Akerö

Typ: Herbstapfel
Herkunft: Schweden, Zufallssämling Niederlande
Genussreife: Oktober-November
Frucht: mittelgroß- groß, rosè, rot gestreift
Geschmack: aromatisch, süßlich, weinsäuerlich
Wuchs: Krone hochoval, mittelstark-stark
Standort: für Extremlagen, für Höhenlagen geeignet, windgeschützt
Wissenswertes: Dörrobst, Guter Pollenspender, sehr widerstandsfähig
Lieferbar ab September 2019 - frisch aus dem Land

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 13779
Herkunft Die fast 300 Jahre alte Apfelsorte Akerö stammt vermutlich aus den Niederlanden. Sie... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Akerö"

Herkunft

Die fast 300 Jahre alte Apfelsorte Akerö stammt vermutlich aus den Niederlanden. Sie ist identisch mit Schmidts Junkerapfel. Dieser wird seit dem 18. Jahrhundert in Deutschland angebaut. Großen Anklang fand der robuste Apfelbaum in Skandinavien und Osteuropa. In Schweden und Norwegen, sowie Estland und Tschechien zählt er zu den bekanntesten Apfelsorten.

Apfel Akerö

Sie erhalten einen verwaschen, pfirsichroten Apfel. Dieser wird zunächst etwas unscheinbar weißgelb glänzen. Die Kraft der Sonne malt ihn dann nicht nur pfirsichrot, sondern streift ihn auch ziegelrot. In der vollen Sonne gepflanzt werden die Äpfel dunkelrot. Im Halbschatten bleiben sie heller. Das Fruchtfleisch ist cremig hell und fest.

Geschmack

Akerö ist ein angenehm süßsaurer Apfel. Wird er nicht direkt genascht, süßt er im Lager nach. Er ist dann süß-weinig und aromatisch.

Reifezeit

Ein guter Pollenspender, der mittelfrüh und normal blüht. Die Blüte ist witterungsungempfindlich. Mitte September ist die Apfelsorte pflückreif. Sie ist dann direkt und bis mindestens Ende November genussreif. Die erste Ernte setzt spät ein. Danach erzielen sie alternierende, gute Erträge.

Verwertung

Als wohlschmeckender Herbstapfel auf dem Markt beliebt. Idealerweise direkt gegessen. Er überzeugt auch als Wirtschaftsapfel.

Apfelbaum

Ein in jungen Jahren stark wachsender Apfelbaum. Nachdem er seine aufrechte und schlanke Krone gebildet hat, schwächt sich sein Wachstum ab. Die Baumkrone wird dann breiter. Insgesamt ist sie gut verzweigt.

Standort

Auf nährstoffreichen und feuchten Böden wächst Akerö gut. Ein widerstandsfähiger Apfelbaum der auch in Höhenlagen gut fortkommt. Die Äpfel sind nicht windfest. Das Holz ist gesund und kaum anfällig für Krankheiten.