Apfelbaum Vaterapfel

Bild 1
Typ: Winterapfel
Herkunft: Münsterland
Genussreife: Oktober-Januar
Frucht: gelb, hochgebaut, mittelgroß, rund, sonnenseits rot
Geschmack: mildaromatisch, säuerlich, süßlich
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: breit anbaufähig
Wissenswertes: Hessische Lokalsorte 2014, hohe Saftausbeute
ab 25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 004247480304013
Herkunft Nach seiner ersten Beschreibung im Jahr 1798 gerät der Vaterapfel lange in... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Vaterapfel"

Herkunft


Nach seiner ersten Beschreibung im Jahr 1798 gerät der Vaterapfel lange in Vergessenheit. Seine Renaissance erfährt er mit Beginn der Jahrtausendwende als er in Hessen wiederentdeckt wird. Hier wird er im Jahr 2014 zur Lokalsorte gewählt.

Apfel Vaterapfel


Mit zunehmender Sonneneinstrahlung verfärbt sich die grüngelbe Schale blass-gelb. Die glatte Schale zeichnet sich klar von der Umgebung ab. Mittelgroß gewachsen ist der Apfel druckfest und lagerfähig.

Geschmack


Schon früh wird der Vaterapfel für die Zartheit seines Fruchtfleischs gelobt. Gelblich-weiß ist dieses fest bei einem guten Zucker-Säure Verhältnis. Der Apfel ist aromatisch und verströmt einen angenehmen, rosenartigen Duft.

Reifezeit

Nach der Apfelblüte im Frühjahr bilden sich viele mittelgroße Äpfel. Diese erreichen im Oktober ihre Pflückreife. Nach der Ernte erreicht der Apfel ab November seinen besten Geschmack. Er kann bis in den Januar verzehrt werden. Dann wird das feste Fruchtfleisch teils mürbe.

Verwertung

Ergiebiger Apfel, der deshalb gerne zu Saft verarbeitet wird. Der Vaterapfel weiß aber auch geschmacklich als Tafel- und Backapfel zu überzeugen.

Apfelbaum


Die Apfelsorte lässt einen ungemein schönen und großen Apfelbaum entstehen. Dieser baut bereits in jungen Jahren eine breit-pyramidale Baumkrone aus. Das Holz ist gesund und kräftig. Der Obstbaum zeigt sich wenig anfällig für Krankheiten und ist für Streuobstwiesen und größere Gärten zu empfehlen.

Standort


Anspruchslos an Standort und Klima ist die Sorte breit anbaubar. Sie ist nicht anfällig gegenüber Frost. Bei der Pflanzung empfiehlt sich die Beigabe von Blumenerde. Der Apfelbaum kann auch alleinstehend auf einer Wiese oder Garten gepflanzt werden.
Eine in Hessen verbreitete Lokalsorte die sich zum Anbau in anderen Regionen empfiehlt.