Apfelbaum Schweizer Orangenapfel

Bild 1
Typ: Winterapfel
Herkunft: Schweiz 1935
Genussreife: Oktober-Januar
Frucht: flachrund, groß, grünlichgelb, sonnenseits rötlich marmoriert
Geschmack: feines Aroma, saftig, süßsäuerlich
Wuchs: Krone hochkugelig, mittelstark
Standort: feuchte Lagen, nährstoffreich, offen, warm
Wissenswertes: gute Backsorte, Guter Pollenspender
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 337
Herkunft In Wädenswil am Zürichsee wurde der Apfelbaum Schweizer Orangenapfel im Jahr 1935... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Schweizer Orangenapfel"

Herkunft

In Wädenswil am Zürichsee wurde der Apfelbaum Schweizer Orangenapfel im Jahr 1935 gezüchtet. Gezüchtet wurde er aus den Äpfeln Ontario und Cox Orange. Heute wird er vor allem in Obstbaulagen angebaut. Sein sehr schönes Aussehen, sowie vielseitige Verwertbarkeit machen ihn zu einem gefragten Apfel in Naturkostläden.

Apfel Schweizer Orangenapfel

Die Sonne färbt den Apfel Schweizer Orangenapfel hellgelb. Diese Grundfarbe tritt vor allem auf der Schattenseite deutlich zu Tage. Auf der Sonnenseite ist der Apfel rot marmoriert. Vereinzelt bilden sich zudem rot-orangene Backen auf der Frucht.

Geschmack

Ein sehr wohlschmeckender, süßsäuerlicher Apfel. Er ist sehr aromatisch und saftig. Sein Fruchtfleisch ist fest.

Reifezeit

Ein guter Pollenspender der im Frühjahr sehr viele weiß-rosa Blüten bildet. Für eine gute Fruchtausbildung kann ein Ausdünnen der reichen Apfelblüte vorteilhaft sein. Die Äpfel der Sorte Schweizer Orangenapfel sind Mitte Oktober reif. Bis Ende Januar können diese dann gelagert und gegessen werden. Der Apfelbaum kommt bereits früh in den Ertrag. Um seine Erträge dauerhaft zu sichern empfiehlt es sich den Baum im Alter zurückzuschneiden.

Verwertung

Der Schweizer Orangenapfel kann direkt vom Baum genascht werden. Hervorzuheben sind seine besonders guten Koch- und Backeigenschaften. Sein süßaromatischer Saft wird ebenfalls gerne getrunken.

Apfelbaum

Ihr Apfelbaum wird eine hochkugelige Baumkrone bilden. Diese steht auf kräftigen Ästen und ist locker verzweigt. Sobald der Apfelbaum das erste mal voll trägt verlangsamt sich das Wachstum des Baums. Er wächst dann sehr langsam und kann auch im Sommer zurückgeschnitten werden.

Standort

Auf nährstoffreichen und ausreichend feuchten Böden entwickelt der Schweizer Orangenapfel seinen besten Geschmack. Er benötigt warme Standorte unterhalb von 500m.