Apfelbaum Ruhm aus Kirchwerder

Bild 1
Typ: Sommerapfel
Synonyme: Herbstapfel, Johannsens Roter Herbst
Herkunft: vermutl. Kirchwerder bei Hamburg, vor 1900
Genussreife: August-Oktober
Frucht: Deckfarbe dunkelrot, flachrund, grünlichgelb, mittelgroß- groß
Geschmack: saftig, süßaromatisch
Wuchs: Krone hochkugelig, mittelstark-stark
Standort: für Höhenlagen ungeeignet, mittlere Ansprüche an Boden und Klima
Wissenswertes: gute Mostsorte, Tafelobst
ab 25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 008720508611608
Herkunft Als Zufallssämling im gleichnamigen Ort bei Hamburg ist der Ruhm aus Kirchwerder... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Ruhm aus Kirchwerder"

Herkunft

Als Zufallssämling im gleichnamigen Ort bei Hamburg ist der Ruhm aus Kirchwerder entstanden. Seit dem 19. Jahrhundert wird er angebaut. Sehr alte Bestände der Apfelsorte sind auf Rügen zu finden. Heute wird der Apfel aufgrund seines guten Pollen und seiner früh reifenden Äpfel gerne angebaut.

Apfel Ruhm aus Kirchwerder

Ein hellgelber Apfel dem die Sommersonne schnell ein sommerliches Gewand strickt. Es kleidet den Ruhm aus Kirchwerder mit zarten roten Streifen. Teilweise ist der Apfel mit sehr schönen, kräftig roten Flammungen verziert.

Geschmack

Ein süßaromatisch schmeckender Sommerapfel. Der Apfel ist saftig. Sein Fruchtfleisch ist zur Schale hin rötlich gefärbt, ansonsten weiß.

Reifezeit

Ab Ende August können die Äpfel der Sorte Ruhm aus Kirchwerder gepflückt werden. Sie sind dann auch geschmacklich bereits ausgereift, sodass sie direkt gegessen werden können. Bis Mitte Oktober sind sie haltbar. Bereits früh wird ihr Apfelbaum seine ersten Äpfel tragen. Danach trägt er sehr regelmäßig.

Verwertung

Ein Tafelapfel der direkt aus dem Garten gegessen werden kann. Die gepflückten Äpfel des Ruhm aus Kirchwerder werden gerne zu sortenreinem Apfelsaft gepresst. Im Haushalt können sie zu Pfannkuchen gebacken oder zu Mus verarbeitet werden.

Apfelbaum

Ihr Apfelbaum wächst kräftig. Er bildet deshalb schnell seine große und breitrunde Baumkrone. Ist diese ausgebildet verlangsamt sich sein Wachstum. Er ist dann pflegeleicht und gibt ihnen die Chance seinen Schatten und Früchte zu genießen. Seine Blätter sind dunkelgrün und zieren die gut verzweigte Krone.

Standort

Der Apfel Ruhm aus Kirchwerder bevorzugt warme Lagen und gute Böden. Gute Böden sind humos und tiefgründig. Sie erhalten also genügend Wasser. Sind diese Vorhanden, ist der Apfelbaum bis in mittlere Höhenlagen anbaubar.