Apfelbaum Horneburger Pfannkuchenapfel

Bild 1
Typ: Winterapfel
Herkunft: Horneburg, Kr. Stade 1875
Genussreife: November-April
Frucht: Deckfarbe rot, gelblichweiß, groß-sehr groß, stumpf kegelförmig
Geschmack: festes Fruchtfleisch, mild süßsäuerlich, saftig, später mürbe
Wuchs: Krone breitpyramidal, stark
Standort: eher anspruchslos, feuchte Lagen, geeignet für Höhenlagen
Wissenswertes: gute Backsorte, Massenträger, sehr widerstandsfähig
Lieferbar ab September 2019 - frisch aus dem Land

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000303
Herkunft Seit seiner Entdeckung im Jahr 1875 gehört der Horneburger Pfannkuchenapfel zu den... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Horneburger Pfannkuchenapfel"

Herkunft

Seit seiner Entdeckung im Jahr 1875 gehört der Horneburger Pfannkuchenapfel zu den besten Wirtschaftssorten. Es handelt sich um einen Zufallssämling aus dem Alten Land. In Norddeutschland, sowie den Voralpen weit verbreitet.

Apfel Horneburger Pfannkuchenapfel

Ein wuchtiger, großer Apfel. Seine deutlichen Rippen formen vor allem am Kelch ein schönes Ensemble. Auf seiner Sonnenseite ist er dunkelrot gestreift und oftmals orangerot marmoriert. Auffällig ist seine geringe Berostung. Der Horneburger Pfannkuchenapfel ist leicht wachsig und druckfest. Sein Fruchtfleisch ist grünlichweiß und fest.

Geschmack

Ein milder, süßsäuerlich schmeckender Apfel. Das Fruchtfleisch ist aromatisch und saftig.

Reifezeit

Im Mai überrascht der Apfelbaum mit seinen großen, zumeist hellrosa bis weißen Blüten. Diese überstehen auch späte Frosteinfälle. Sie sind nicht selbstfruchtbar und benötigen einen Pollenspender. Geeignet hierfür sind die Sorten Cox Orange, Ingrid Marie und James Grieve. Seine Äpfel sind Anfang September reif und können gepflückt werden. Im Lager reift der Horneburger Pfannkuchenapfel nach. Ab Dezember hat er seinen vollen Geschmack erreicht. Er ist dann bis Ende März haltbar. Der Baum trägt bereits früh erste Äpfel. Sie erzielen dann stets hohe bis sehr hohe Erträge.

Verwertung

Ein hervorragender Wirtschaftsapfel. Als solcher findet er in der Küche zum Kochen und Backen gute Verwertung. Er lässt sich lange in der Speisekammer lagern und behält seinen Geschmack. Wenn sie fruchtig-saure Äpfel mögen, lässt er sich auch frisch geschält hervorragend essen.

Apfelbaum

Ein stark wachsender Apfelbaum der eine breitpyramidale Baumkrone ausbildet. Gebildet wird diese von kräftigen Ästen, die zum Klettern einladen. Im Alter schwächt sich das Wachstum ab. Aufgrund seiner lockeren Verzweigung ist der Horneburger Pfannkuchenapfel nur selten zurückzuschneiden. Auffällig sind die breiten, dunkelgrünen Blätter mit denen der Obstbaum belaubt ist.

Standort

Einzig trockene, sandige Böden sind zu vermeiden. Ist dies gegeben kommt der Horneburger Pfannkuchenapfel auch in Höhenlagen gut fort. Auf feuchtem Boden wird er zum Massenträger. Der Apfelbaum kann in offenen und windigen Lagen gepflanzt werden.