Pflaume President spät

Typ: Zwetschge
Herkunft: England 1894
Genussreife: Anfang-Mitte Oktober
Frucht: blaurot, eiförmig, groß, oval
Geschmack: süß
Wuchs: stark
Standort: geschützt, warm
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, Tafelobst, triploid (braucht Pollenspender)
ab 23,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 006822866281634
Geschichte: Die Pflaume President wurde 1901, nach der Züchtung durch Rivers im englischen... mehr
Produktinformationen "Pflaume President spät"

Geschichte:

Die Pflaume President wurde 1901, nach der Züchtung durch Rivers im englischen Sawbridgeworth, in den Handel gebracht. Mit dem Ende des 20. Jahrhunderts and die Sorte auch außerhalb der Insel, in Westeuropa Verbreitung. Insbesondere in Italien, Frankreich, Österreich und Süddeutschland wird sie momentan angebaut. In Italien ist die Pflaume auch als Prugna de macchinista bekannt.

Pflaume President:

Dunkelviolett bis leicht rötlich gefärbt zählt die President Pflaume zu den sehr großen, langovalen Pflaumen. Sie wird bis zu 85 Gramm schwer bei einem Durchmesser von bis zu 55mm. Äußerlich ist zudem die flach über die gesamte Frucht verlaufende Bauchnaht auffällig. Verziert wird die hellblau bereifte Frucht zudem durch kleine Punkte.

Geschmack:

Im Kontrast zu ihrer Haut ist das Fruchtfleisch der Pflaume President grüngelblich bis hellgelb gefärbt. Es ist fest und zeichnet sich durch einen sehr hohen Saftgehalt aus. Die Frucht schmeckt angenehm süß. Wobei ihr Geschmack mit einer leichten Säure zersetzt ist.

Reifezeit:

Mittelfrüh blühend ist der Pflaumenbaum mit zahlreichen weißen, rundlich oval gewachsenen Kronenblättern besetzt. Die Pflaume President kann sich nicht selbst befruchten. Gute Pollenspender sind die Pflaume Ruth Gerstetter oder auch die Pflaume Cacaks Schöne.
Die Pflaumen neigen bei Vollreife dazu am Baum schnell mehlig zu werden, weshalb eine Ernte im hartreifen Zustand zu empfehlen ist. Da die Sorte im Lager nachreift kann der Pflaumenbaum bereits ab Mitte September gepflückt werden. An älteren Bäumen kann die Reife etwas früher eintreten. Die zu erwartenden Erträge setzen früh ein, sind immer hoch und regelmäßig.

Verwertung:

Im kühlen Keller oder einer kühlen Speisekammer gelagert kann die Pflaume auch nach 6 Wochen noch frisch gegessen werden. In einem profesionellen Kühllager kann die Reife auf bis zu 8 Wochen hinausgezögert werden. Neben der durch ihre hohe Lagerfähigkeit gute Verwendung als Tafelobst kann die Pflaume President auch zu Saft oder Marmelade verwertet werden.

Pflaumenbaum:

Stark wachsend bildet der Pflaumenbaum aufrechte Leitäste. Die sich zunächst bildende Krone wird aufgrund des hohen Ertrages, der an den Ästen zieht, bald breiter. Die insgesamt locker verzweigte Krone bildet viel und dadurch dichtes Fruchtholz. Sie ist mit mittelgrünen, fein bezackten Blättern besetzt.

Standort:

Die Pflaume President benötigt warme Lagen. In diesen gepflanzt gedeihen Baum und Früchte am Besten wenn sie auf tiefgründigen Böden stehen.

Neben der Hauszwetsche gehört die Pflaume President aufgrund ihrer Lagerfähigkeit und guten Geschmacks zu einer der wichtigsten späten Pflaumensorten.