Hauszwetsche Wolff

Typ: Zwetschge
Genussreife: August-September
Frucht: mittelgroß- groß, violett-blau
Geschmack: saftig, süß
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, breit anbaufähig
Wissenswertes: Kompott, selbstfruchtbar, Tafelobst
ab 23,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 35614
Frucht: Typisch den Zwetschen ist auch die Hauszwetsche Wolff blau-violett gekleidet. Ihre... mehr
Produktinformationen "Hauszwetsche Wolff"

Frucht:

Typisch den Zwetschen ist auch die Hauszwetsche Wolff blau-violett gekleidet. Ihre Früchte sind hochoval geformt und hängen an kurzen, grünen Stielen. Sie werden durch eine fein angedeutete Fruchtkerbe verziert und sind am Baum oftmals violett behaucht.

Geschmack:

Das goldgelbe Fruchtfleisch der Zwetsche löst sich gut von ihrem Stein und ist weich. Die Zwetsche ist sehr aromatisch und bietet einen süßen, gut gewürzten Geschmack.

Reifezeit:

Die spät einsetzende Blüte strahlt weiß bis grünlich weiß und kann sich selbst befruchten. Nach Erreichen der Vollreife kann der Zwetschenbaum ab Anfang September gepflückt werden. Der zu erwartende Ertrag setzt etwas später ein, ist dann aber hoch und zumeist regelmäßig.

Verwertung:

Die Hauszwetsche Wolff ist aufgrund ihres guten Geschmacks ein beliebtes Tafelobst. Auch in der Küche wird sie gerne weiterverwertet. Die Zwetsche kann gut versand werden.

Zwetschenbaum:

Stark wachsend bildet der Zwetschenbaum steile Leitäste auf denen sich eine hochgewölbte, teils eiförmige Baumkrone ausbildet. Diese ist mit vielen hellgrünen Blättern besetzt.

Standort:

Anspruchslos kann die Hauszwetsche Wolff auch in mittleren Höhenlagen noch angebaut werden. Idealerweise wird sie an geschützten Standorten gepflanzt, ein Muss ist dies aber nicht.

Als eine der bekanntesten Zwetschensorten in Mitteleuropa wird die Sorte vorallem aufgrund ihres sehr guten Geschmacks angebaut. Da sie zudem einen hohen Ertrag erzielt ist die Hauszwetsche Wolff auch weiterhin zu empfehlen.