Reneklode Graf Althans

Typ: Reneklode
Herkunft: Böhmen um 1850
Genussreife: August-September
Frucht: mittelgroß- groß, rund, steinlösend
Geschmack: aromatisch, saftig, süß mit feiner Säure
Wuchs: breitkronig, stark
Standort: ausreichend feucht, bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, nährstoffreich, warm
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, Kompott, Tafelobst, triploid (braucht Pollenspender)
ab 23,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 000605764114761
Geschichte: Die Graf Althans Reneklode wurde 1850 in Böhmen gefunden. Er entstammt einem... mehr
Produktinformationen "Reneklode Graf Althans"

Geschichte:

Die Graf Althans Reneklode wurde 1850 in Böhmen gefunden. Er entstammt einem Sämling der Großen Grüne Reneklode und wurde nach Graf Althann benannt.

Reneklode:

Rundlich gewachsen ist die Schale der Graf Althans Reneklode hellviolett gefärbt und matt glänzend. Auf der Schattenseite kann die Reneklode teilweise grün-gelblich gefärbt sein. Typisch für Renekloden hat die Frucht eine feine Fruchtkerbe die einmal längs über die Frucht verläuft.

Geschmack:

Das goldgelbe Fruchtfleisch der Reneklode ist mittelfest und saftig. Wird es gegessen entfaltet sich ein süßer Geschmack der mit leichter Säure versetzt ist. Die Graf Althans Reneklode ist sehr aromatisch.

Reifezeit:

Mittelfrüh blühend benötigt die Obstsorte einen Befruchtungspartner. Geeignet hierfür sind beispielsweise die Große Grüne Reneklode, die Mirabelle von Nancy oder auch die Hauszwetsche. Ist sie befruchtet und ihre Früchte ausgebildet reift die Graf Althans Reneklode verhältnismäßig schnell, sodass die Reneklode bereits Ende August gepflückt werden kann.
Der zu erwartende Ertrag ist mittelhoch, setzt früh ein und ist regelmäßig. Die Sorte neigt zu folgern, weshalb es zu empfehlen ist die Früchte nacheinander zu ernten.

Verwertung:

Für den Frischverzehr ideal. Der Transport von frischen Früchten der Sorte gestaltet sich schwer. Besser geeignet für diesen ist sie zu leckerem Kompott weiterverarbeitet.

Reneklodenbaum:

Stark wachsend ist der Reneklodenbaum breitwüchsig und bildet eine breit-runde, dicht verzweigte Krone. Er ist üppig mit dunkelgrünen Blättern belaubt.

Standort:

Grundsätzlich anspruchslos bringt der Reneklodenbaum seine besten Früchte in warmen Lagen und ausreichend feuchten Böden hervor.

Die Graf Althans Reneklode ist eine der besten und am häufigsten angebauten Renekloden. Ihre gute Fruchtqualität die sie auch in der Weiterverarbeitung behält macht sie im Hausgarten für den Selbstversorger beliebt.