Mirabelle Bellamira

Typ: Mirabelle
Herkunft: Geisenheim 1994
Genussreife: August-September
Frucht: goldgelb, groß, kugelförmig
Geschmack: Mirabellenaroma
Wuchs: breitbuschig, mittelstark
Standort: breit anbaufähig
Wissenswertes: Robust gegenüber Pilzkrankheiten, selbstfruchtbar
ab 39,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 30287
Geschichte: Die Mirabelle Bellamira ist eine Kreuzung aus Cacaks Beste und der Mirabelle von... mehr
Produktinformationen "Mirabelle Bellamira"

Geschichte:

Die Mirabelle Bellamira ist eine Kreuzung aus Cacaks Beste und der Mirabelle von Nancy. Gezüchtet wurde sie in der rheinischen Forschungsanstalt Geisenheim von Jacob. Die attraktive Mirabellensorte besitzt seit 2006 EU-Sortenschutz.

Mirabelle:

Gelblich gemalt ist die Frucht insbesondere auf der Sonnenseite mit verschieden großen, roten Flecken verziert. Die Bellamira Mirabelle ist überdurchschnittlich groß und bei einer Höhe, sowie Breite von knapp 30mm rund geformt. Die Frucht ist inklusive Stein bis zu 18 Gramm schwer. Aus der mäßig tiefen Stielhöhle entwächst ein mittellanger, leuchtend grün gefärbter Stiel.

Geschmack:

Farblich auf die Schale der Bellamira Mirabelle abgestimmt ist auch das Fruchtfleisch der Sorte gelb gefärbt. Mittelfest und saftig lässt es sich gut vom Stein lösen. Wird die Frucht dann genossen entfaltet sich ein süßer Geschmack bei angenehm feinem Aroma. Im Vergleich zu seiner Muttersorte der Nancymirabelle ist die Mirabellensorte süßer bei weniger Aroma.

Reifezeit:

Die Blüte entwickelt sich mittelspät und kann sich selbst befruchten. Nachdem sich Früchte am ein- und mehrjährigen Holz bilden beginnen diese gleichmäßig zu reifen, sodass der Mirabellenbaum ab Mitte August gepflückt werden kann. Die sich ergebende Ernte setzt bereits früh ein und ist hoch bei nur geringer Alternanz.

Verwertung:

Die Mirabelle Bellamira ist durch ihren guten Geschmack für den Frischverzehr ideal. Sie kann aber auch in der Küche weiterverarbeitet werden.

Mirabellenbaum:

Mitelstark wachsend bildet der Mirabellenbaum kräftige, halb aufrechte Leittriebe. Aus diesen baut sich die dicht bezweigte und belaubte Krone auf.

Standort:

Gerne wächst die Mirabelle Bellamira in sonnigen, halbschattigen Lagen. Humose Böden unterstützen das Wachstums des Baumes.