Süßkirsche Garrns Bunte

Typ: Herzkirsche
Herkunft: Altes Land 1930
Genussreife: Juni
Frucht: herzförmig, mittelgroß
Geschmack: saftig, süß
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: frisch, leichte, warme Böden
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, Tafelobst
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 2000673
Die hellrote Süßkirsche Garrns Bunte gehört zur Familie der Herzkirschen. Ihre Verbreitung in... mehr
Produktinformationen "Süßkirsche Garrns Bunte"
Die hellrote Süßkirsche Garrns Bunte gehört zur Familie der Herzkirschen.
Ihre Verbreitung in die Gärten Mitteleuropas fand aus dem alten Land bei Hamburg heraus statt. Zwischenzeitlich galt sie als verschollen, da keine Sortimentspflanzungen mehr durchgeführt wurden. Dies änderte sich mit Beginn des 21. Jahrhunderts.

Kirsche:

Mittelgroß und breit herzförmig gewachsen. Nach unten leicht abgerundet weist die Kirsche zur Bauchseite hin leichte Grübchen auf. Ihre gelbe Grundfarbe ist während der Vollreife großflächig hellrot überdeckt und verwaschen. Auf der Schale zeichnen sich helle Punkte ab, die aber zumeist nicht auffallen.

Geschmack:

Das gelbliches Fruchfleisch ist relativ fest und saftig. Wird die Kirsche verzehrt entfaltet sich ein sehr aromatischer, süßsäuerlicher Geschmack. Durch frühes Pflücken kann der Kirsche eine Herbe beigefügt werden.
Je kühler die Süßkirsche Garrns Bunte gepflanzt wird, desto aromatischer ihr Geschmack.

Reifezeit:

Der Kirschbaum kann ab der 3. Kirschwoche abgeerntet werden. Er blüht mittelfrüh, bildet eine mittelgroße Blüte und trägt für eine Frühkirsche reichlich. Durch seine langsame Abreife kann er über einen längeren Zeitraum geerntet werden.

Verwertung:

Die durch ihre Festigkeit nur selten von Vögeln durchpickte Ernte der Süßkirsche Garrns Bunte macht sie für den Hausgarten interessant. Insbesondere da sie geschmacklich eine der aromatischsten Frühkirschen Mitteleuropas ist. Neben ihrer Verwendung als Tafelkirsche kann sie auch weiterverarbeitet werden.

Kirschbaum:

In der Jugend kräftig wachsend bildet der Kirschbaum waagerechte Äste. Diese werden im Alter zusehends hängender, weshalb auch die Krone zusehends breiter und hängender wird. Der Kirschbaum besticht durch sein gesundes Holz. Er ist nicht anfällig für Schrotschuss und Monilia.

Standort:

Für einen Kirschbaum anspruchslos kann Garrns Bunte auch in kühleren Regionen noch gepflanzt werden.

Die Kirschsorte war Kirsche des Jahres 2013.