Süßkirsche Coburger Maiherz

Typ: Herzkirsche
Herkunft: unbekannt
Genussreife: Juni-Juli
Frucht: dunkelrot, mittelgroß, rund
Geschmack: saftig, süßlich
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: leichte Böden
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, Tafelobst
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 2000676
Geschichte: Die genaue Entstehung der Kirschsorte kann nicht mehr zurückdatiert werden. Dies... mehr
Produktinformationen "Süßkirsche Coburger Maiherz"

Geschichte:

Die genaue Entstehung der Kirschsorte kann nicht mehr zurückdatiert werden. Dies ist insbesondere der Fall, da die Süßkirsche Coburger Maiherz in verschiedenen Spielarten bekannt war, die rückwirkend nicht mehr voneinander getrennt werden können. Es ist anzunehmen, dass sie vor Beginn des 19.Jahrhunderts entstand und somit zu einer der ältesten Sorten in Mitteleuropa gehört. Ihre erste. sortenreine Beschreibung geht auf Müller im Jahr 1905 zurück. Seit dem hat sie sich insbesondere ab den 30er Jahre im gesamten deutschsprachigen Raum rasch verbreitet. Besondere Erwähnung und Lobpreisung erfuhren die einzelnen Spielarten der Coburger Maiherz Kirsche aber bereits in den pomologischen Empfehlungsheften Mitte des 19. Jahrhunderts.
Verbreitete Synonyme der Kirschsorte sind: Altländer Hedelfinger, Witzenhäuser Frühe Kirsche, Murgtalperle, Frühe Hedelfinger Kirsche und Braune aus Buhlbronn.

Kirsche:

Länglich gebaut ist die Süßkirsche Coburger Maiherz etwas länger als breit. Sie ist mittelgroß und dunkelrot gefärbt. Während der Reifezeit wird sie teilweise etwas dunkler und verliert in diesem Atemzug ihre anfangs vorhandene leichte Streifung.

Geschmack:

Ihr in der Vollreife zartes Fleisch entwickelt ein wohlschmeckendes Arom, welches durch ihren süßsäuerlichen Geschmack geprägt ist.

Reifezeit:

Der Kirschbaum kann früh, in der 1. bis 2. Kirschwoche gepflückt werden. Da die Kirsche relativ windfest ist, hängt sie auch über die 3. Kirschwoche hinaus noch am Baum. Zu diesem Zeitpunkt ist sie duch Vogelfraß gefährdet.

Befruchtungsverhältnisse:

Die Süßkirsche Coburger Maiherz beginnt mittelfrüh zu blühen. Gute Befruchtungspartner sind die Große Prinzessin Kirsche, Dönissesn Gelbe Knorpelkirsche oder die Kirsche Sunburst.

Verwertung:

Als eine der ersten reifen Kirschsorten wird sie gerne als Tafelkirsche verwendet, auch zur weiterverarbeitung, zum Beispiel einwecken geeignet.

Kirschbaum:

Stark wachsend bildet der Kirschbaum ein kräftiges Wuchsbild aus. Auf diesem aufbauend entsteht eine breitkugelige Krone deren Äste im Alter leicht hängen. Der hellgrün belaubte Kirschbaum ist gesund und kann sehr alt werden.
Auch im Alter erbringt die Kirschsorte, welche sich als robust und regelmäßig tragend herausgestellt hat, hohe Erträge.

Standort:

Anspruchslos sollte bei der Pflanzung nur auf leichte Böden geachtet werden.
Für den Hausgarten gut geeignet.