Süßkirsche Annabella

Typ: Herzkirsche
Herkunft: Jork 1954
Genussreife: Juni-Juli
Frucht: dunkelrot, mittelgroß, rund
Geschmack: sehr saftig, süßlich
Wuchs: mittelstark-stark
Standort: humos
Wissenswertes: für Kompott/Gelee, Tafelobst, triploid (braucht Pollenspender)
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 4775
Die Süßkirsche Annabella gehört zur Familie der Herzkirschen. Geschichte: Die Kirschsorte... mehr
Produktinformationen "Süßkirsche Annabella"
Die Süßkirsche Annabella gehört zur Familie der Herzkirschen.

Geschichte:

Die Kirschsorte wurde im Jahr 1953 in der Obstversuchsanstalt Jork in England aus den Kirschen Rube und Allers Späte erzogen. Nach der erfolgreichen Erziehung wurde sie 1970 in den Handel gebracht.

Kirsche:

Bei einem Gewicht von 6,5gr ist die Frucht als mittel groß zu beschreiben. Charakteristisch für die Kirsche ist der, auch für Kirschenverhältnisse, lange Stiel.
An dessen Ende hängt eine nierenförmige Frucht die schwarzrot gefärbt ist.

Geschmack:

Wird die Süßkirsche Annabella verzehrt entfaltet sich ein süßer, sehr aromatischer Geschmack.
Die Kirsche ist platzfest und von hoher Qualität.
Kirschbaum: Der stark wachsende Kirschbaum bildet eine breitwüchsige, teils überhängende Krone aus. Durch den starken Wuchs bedingt bildet sich ein stark verzweigtes Fruchtbild. Im Alter verkahlt es etwas.

Reifezeit:

Spät in der Blüte stehend setzt die Reife der Süßkirsche Annabella mittelfrüh, in der 5. Kirschwoche, ein.

Verwertung:

Die Herzkirsche wird gerne frisch vom Kirschbaum genascht. Sollten nach dieser Plünderung noch Früchte vorhanden sein, können diese zu Saft und Marmelade weiterverarbeitet werden. Auch gerne als Brennkirsche verwendet.