Süßkirsche Dönissens Gelbe Knorpelkirsche

Bild 1
Typ: Knorpelkirsche
Herkunft: Brandenburg um 1820
Genussreife: Juli-August
Frucht: gelb, klein, steinlösend
Geschmack: festes Fruchtfleisch, süßwürzig
Wuchs: mittelstark-stark, sparrig
Standort: breit anbaufähig, geeignet für Höhenlagen, verträgt trockenen Boden
Wissenswertes: Guter Pollenspender, Kompott, sehr gesunde Frucht
ab 27,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 4778
Wie unschwer am Namen zu erkennen gehört die Süßkirsche Dönissens Gelbe Knorpelkirsche zur... mehr
Produktinformationen "Süßkirsche Dönissens Gelbe Knorpelkirsche"
Wie unschwer am Namen zu erkennen gehört die Süßkirsche Dönissens Gelbe Knorpelkirsche zur Familie der Knorpelkirschen.

Geschichte:

Die Kirschsorte wurde 1820 in Guben an der Neiße als Sämling gefunden. Ihre erste Erwähnung in der deutschsprachigen Literatur geht auf Liegel im Jahr 1825 zurück.
Auch bekannt ist die Kirsche unter den Namen: Bernsteinkirsche und Honigkirsche.

Kirsche:

Flachrund gebaut ist die Knorpelkirsche ein kleiner Vertreter ihrer Familie. In einem wunderbaren blass gelb erstrahlt die Frucht bei Vollreif, sonneneits ist sie teils leicht goldig. Diese Färbung ist sortentypisch und unter Kirschen nur selten anzutreffen. Bräunlich gefärbte Kirschen sind nicht mehr zu verzehren, da diese Färbung auf Überreife hindeutet.
h4>Geschmack: Bei Genuss entfaltet Dönissens Gelbe Knorpelkirsche einen süßen Geschmack der durch sehr wenig Säure nur unterstrichen wird. Das feste Fruchtfleisch der Kirsche ist nur mäßig saftig.

Reifezeit:

Die Kirschsorte blüht spät und ist an ihrem rein grünem Blattaustrieb zu erkennen. Der Kirschbaum kann ab der 6.Kirschwoche geerntet werden.
Der Kirschbaum trägt früh, die dann erzielten Erträge sind hoch und regelmäßig.

Verwertung:

Als Tafelkirsche zum Frischverzehr ist Dönissens Gelbe Knorpelkirsche bei erreichen der Vollreife honigsüß. Darüber hinaus gerne und vielseitig als Konservenfrucht einsetzbar.

Kirschbaum:

Stark wachsend bildet der Kirschbaum einbreites Wuchsbild bei zumeist aufrechten Leitästen. Seine Krone ist kugelig und mitteldich bis dicht verzweigt. Sein Holz ist gesund.

Standort:

Die Sorte ist bereits heute in allen Regionen anzutreffen und ist aufgrund ihrer Genügsamkeit auch breit anbaubar.