Birne Jeanne d' Arc

Bild 1
Typ: Winterbirne
Herkunft: Frankreich 1885
Genussreife: November-Januar
Frucht: gelblichgrün, glockig, mittelgroß
Geschmack: edelaromatisch, schmelzend, sehr saftig, süß mit feiner Säure
Wuchs: Kronenform spitzpyramidal, mittelstark
Standort: bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, warm
Wissenswertes: Guter Pollenspender, Lagerbirne, Tafelobst
ab 37,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 2000380
Jeanne d’Arc Familie der Butterbirnen Geschichte. Von Arsenne Sannier in Rouen,... mehr
Produktinformationen "Birne Jeanne d' Arc"
Jeanne d’Arc Familie der Butterbirnen

Geschichte. Von Arsenne Sannier in Rouen, Frankreich, aus einer Kreuzung von Diels Butterbirne mit Vereins-Dechantsbirne erzogen und verbreitet. Ist heute bereits ziemlich bekannt. Heißt auch „Johanna von Arc“.
Beschreibung. Frucht groß bis sehr groß, beiderseits abgestumpft, nach dem Kelch hin beulig und meist unregelmäßig breit abgerundet, stielwärts deutlich eingeschnürt. Stielende breit und stumpf. Kelch offen, Kelchblätter lang, Einsenkung ziemlich tief, Kelchfläche ziemlich unregelmäßig. Stiel kurz, unten oft etwas fleischig, in ziemlich tiefer, nicht immer regelmäßiger Vertiefung stehend und meist schief gedrückt. Schale grün, später hel gelb oder goldgelb, selten leicht gerötet, zuweilen etwas Rostanflug. Fleisch gelblichweiß, unter günstigen Verhältnissen hochfein, ganz schmelzend, sehr edel gewürzt. Kernhaus hohlachsig, Kammern mittelgroß, Samen schwarz, oft unvol kommen, sehr edel gewürzt.
Befruchtungsverhältnisse. Guter Pol enbildner.
Reifezeit. Dezember bis Jänner, oft bis März. Nicht vor der Baumreife zu pflücken, späte Ernte empfehlenswert.
Eigenschaften des Baumes. Wuchs mittelstark, zuweilen schwach. Kronenbau aufrecht, pyramidal, später aber hängend. Verlangt gute Birnenböden, die aber weder zu nass noch zu kalt sein dürfen. An den Nährstoffgehalt des Bodens stel t er große Ansprüche. Auf Quitte ist er weder starktriebig noch langlebig. Hoch- und Halbstamm kommen bei dieser Sorte nicht in Betracht. Auch als Buschbaum und freistehender Formbaum in guten Lagen im Haus- und Kleingarten geeignet, besonders aber für Spaliere in Süd- und Ostlagen. Die Lage sei geschützt und warm. Von Schädlingen hat der Baum wenig zu leiden. Schnitt der Leitäste mittel ang, der des Fruchtholzes kurz. Verlangt reichliche Stal mistdüngung.
Gute Eigenschaften. Da die Frucht für den Eigenbedarf und den Markt gleich wertvol ist, verdient diese Sorte weitere Verbreitung. Eine ausgesprochene Sorte für den Edelobstzüchter.
Bild 1 Apfel Alkmene
55,00 € *
Bild 1 Mirabelle Nancy
37,00 € *
Bild 1 Apfel Idared
35,00 € *