Apfelbaum Golden Delicious

Bild 1
Typ: Winterapfel
Synonyme: Gelber Köstlicher
Herkunft: USA 1890
Genussreife: Oktober-Februar
Frucht: goldgelb, mittelgroß
Geschmack: festes Fruchtfleisch, gutes Aroma, saftig
Wuchs: Krone breitpyramidal, mittelstark
Standort: ausreichend feucht, nährstoffreich, warm
Wissenswertes: für Spalier gut geeignet, Massenträger
ab 21,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 298
Der Apfel Golden Delicious ist ebenfalls unter dem Namen Golden Köstlicher bekannt. Die hier... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Golden Delicious"
Der Apfel Golden Delicious ist ebenfalls unter dem Namen Golden Köstlicher bekannt.
Die hier abgebildeten Früchte stammen aus dem Garten des Herrn Reichl Kleingartenvereins „Zukunft“ in Wien. Sie sind auf einem Spindelbusch auf EM IX gewachsen, der voll behangen war. Die Früchte sind mittelgroß.
Der Apfel Golden Delicious ist eine der besten noramerikanische Sorten, ist aber nicht mit den ebenfalls erhältlichen Roten Delicious Sorten verwandt.

Frucht:

Der optisch ungemein ansprechende Apfel hat eine glatte, glänzende Schale. Anfangs lichtgrün gefärbt erscheint der Apfel später in einem gelb.grün und ist Sonnenseits lichtgold verwaschen.
Auf der Schattenseite ist die Schale wenig und zart punktiert.
Der Stiel des Golden Delicious ist lang und dünn. Der geschlossene Kelch sitzt in einer engen, tiefen Bucht und ist von grauwolligen Blättchen umgeben. Er hat keine Berostung.

Fruchtfleisch:

Das Fruchtfleisch ist fest, saftig und schwach gelblich. Der Geschmack der sich bei Genuss entfaltet ist angenehm süß säuerlich und fein gewürzt.

Reifezeit:

Der Apfelbaum kann Ende Oktober abgeerntet werden. In einem guten und ausreichend kühlem Lager ist der Golden Delicious bis März haltbar. Während der Lagerung ist der Apfel unregelmäßig durch zu verlesen.

Apfelbaum:

Auf Hochstamm und Halbstamm ist der Apfelbaum gut anbaubar.
Es bildet sich ein fruchtbarer Apfelbaum mit nur geringem Ernteausfall.

Standort:

Golden Delicious stellt geringe Ansprüche an Boden und Lage. Durch sein frosthartes Holz erfährt er wenig Schädlingsbefall. In bekannten Schorflagen ist er jedoch gegen Schorf anfällig. Empfindlich zeigt er sich zudem gegen Kupfermitteln.
Diese Sorte ist derzeit führend in Qualität und Fruchtbarkeit.
Im Österreichischen Erwerbsobstbau eine Gebietssorte für Niederösterreich, Steiermark, Tirol und Wien.