Apfelbaum Ernst Bosch

Bild 1
Typ: Herbstapfel
Synonyme: Ernst Trier, Ernteapfel
Herkunft: Grevenbroich um 1900
Genussreife: September-November
Frucht: goldgelb mit kl. Rotsternchen, hochkugelförmig, klein- mittelgroß
Geschmack: lockeres Fruchtfleisch, saftig, süßlich, süßweiniger Geschmack
Wuchs: dichte, kurz verzweigte Krone, Kronenform spitzpyramidal, mittelstark
Standort: ausreichend feucht, bis in geschützte, mittlere Höhenlagen, nährstoffreich
Wissenswertes: Guter Pollenspender
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Ab September finden Sie an dieser Stelle dann wieder die verfügbaren Baumgrößen mit Preisangabe.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000289
Frucht: Der Apfel ist klein bis mittelgroß. Die glatte, fettende Schale verfärbt sich bei... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Ernst Bosch"

Frucht:

Der Apfel ist klein bis mittelgroß. Die glatte, fettende Schale verfärbt sich bei Reife goldgelb und ist fein hellgrau berostet. Im Gegensatz zu anderen Sorten verfärbt sich der Ernst Bosch sonnenseits nur minimal, hin zu einem hellen Orangeton.

Fruchtfleisch:

Das feinzellige Fruchtfleisch ist geblich verfärbt. Ein süßweiniges Aroma verströhmt bei Genuss des saftigen Apfels.

Verwertung:

Ernst Bosch findet vorzugsweise als Tafelapfel, aber auch als Wirtschaftsapfel Verwendung.

Reifezeit:

Die Reife setzt Ende September ein, wobei die einzelnen Äpfel leicht unregelmäßig reifen. Nach der Ernte ist der Ernst Bosch bis Ende November haltbar.
Der Ertrag setzt früh ein und ist reich und regelmäßig.

Apfelbaum:

Der mittelstark wachsende Baum bildet eine pyramidal geformte Krone aus und ist stark verzweigt.

Standort:

Ein sehr widerstandsfähiger Apfelbaum der nährstoffreiche Böden benötigt. Auf nährstoffreichen Böden kann er dann aber bis in mittlere Höhenlagen angebaut werden.