Apfelbaum Edelborsdorfer

Bild 1
Bild 2
Synonyme: Marschansker, Leipziger Renette
Typ: Winterapfel
Herkunft: vermutl. Sachsen
Genussreife: November-Februar
Frucht: goldgelb, klein, kugelförmig, sonnenseits rot
Geschmack: süß mit feiner Säure, weinwürzig, zimtartiges Aroma
Wuchs: hohe Lebensdauer, mittelstark-schwach
Standort: feuchte Lagen, nährstoffreich, warm
Wissenswertes: Dörrobst, triploid (braucht Pollenspender)
   
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Ab September finden Sie an dieser Stelle dann wieder die verfügbaren Baumgrößen mit Preisangabe.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000286
Frucht: Der Edelsborsdorfer ist klein bis mittelgroß. Seine glatte, Schale glänzt hell-gelb... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Edelborsdorfer"

Frucht:

Der Edelsborsdorfer ist klein bis mittelgroß. Seine glatte, Schale glänzt hell-gelb uns weist sonnenseits rötliche Wangen auf. Während der Pflückreife neigt er dazu Warzen auszubilden.

Fruchtfleisch:

Das gelblich-weiße Fruchtfleisch des Apfels ist fein und saftig. Bei Genuss entfaltet sich ein leicht zimtartigem Geschmack.

Verwertung:

Sehr guter Tafel- und Wirtschaftsapfel. Als Mostapfel ist der Edelsborsdorfer ebenfalls gut geeignet.

Reifezeit:

Die Pflückreife setzt Mitte Oktober ein. Nach der Ernte sollte der Apfel nachreifen. Genussreif ist der Edelsborsdorfer ab Mitte November. Bei guter Lagerung ist er bis zu 5 Monate haltbar.
Der Ertrag setzt spät ein.

Apfelbaum:

Bei starkem Wuchs bildet der Apfelbaum eine kugelförmige Krone aus. Der Baum reagiert unempfindlich auf Holzfrost und kann bis zu 100 Jahre alt werden.

Standort:

Während der Pflanzung sollte es vermieden werden, dass der Apfelbaum auf kalten, nassen Böden steht. Ansonsten gedeiht der Apfel in Lagen bis zu 500m NN prächtig.