Apfelbaum Oberdiecks Taubenapfel

Bild 1
Typ: Winterapfel
Herkunft: Baden-Württemberg 1850
Genussreife: Dezember-Februar
Frucht: hellgelb mit roten Streifen, kegelförmig, klein- mittelgroß
Geschmack: bittermandelartig gewürzt, feinzellig, saftig
Wuchs: schwach
Standort: eher anspruchslos
Wissenswertes: sehr widerstandsfähig
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Ab September finden Sie an dieser Stelle dann wieder die verfügbaren Baumgrößen mit Preisangabe.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000447
Frucht: Mittelgroß. Die Schale des Taubenapfel ist leicht wachsig und verfärbt sich während... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Oberdiecks Taubenapfel"

Frucht:

Mittelgroß. Die Schale des Taubenapfel ist leicht wachsig und verfärbt sich während der Reife gelb. Auf der Sonnenseite bilden sich feine Streifen.

Fruchtfleisch:

Das feine, weiße Fruchtfleisch entfaltet bei Verzehr ein saftiges, angenehm gewürztes Aroma.

Verwertung:

Oberdiecks Taubenapfel findet als Wirtschaftsapfel gern Verwertung.

Reifezeit:

Der Apfelbaum kann ab Mitte Oktober geerntet werden. Nach der Ernte ist der Apfel vier Monate lang lagerfähig.

Die Erträge sind hoch und nur gering periodisch.

Apfelbaum:

Bei mittelstarkem Wachstum bildet der Apfelbaum eine runde, gut verzweigte Krone.

Standort:

Oberdiecks Taubenapfel ist eine sehr genügsame alte Obstsorte, weshalb sie auch in höheren, kalten Lagen problemlos anbaubar ist.