Apfelbaum Zabergäu Renette

Bild 1
Typ: Winterapfel
Herkunft: Heilbronn 1885
Genussreife: Dezember-März
Frucht: Deckfarbe orangerot, flachrund, gelblichgrün, groß-sehr groß
Geschmack: feines Aroma, feinzellig, süß mit feiner Säure
Wuchs: Krone breitkugelig, mittelstark-stark
Standort: feuchte Lagen, nährstoffreich, offen, tiefgründig, warm
Wissenswertes: Brennsorte, gute Mostsorte, Tafelobst, triploid (braucht Pollenspender)
ab 21,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 2000359
Der Apfel Zabergäu Renette gehört zur Familie der Renetten. Apfel: Groß bis sehr groß, bei... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Zabergäu Renette"
Der Apfel Zabergäu Renette gehört zur Familie der Renetten.

Apfel: Groß bis sehr groß, bei flachrunder Form.
Die feste Schale der Zabergäu Renette ist trocken und berostet. Während der Reife verfärbt sich die Schale hin zu einem gelbgrünen Grundton. Sonnenseits ist dieses orange verwaschen.

Geschmack:

Das gelb-weiße Fruchtfleisch ist fein und leicht mürbe. Wird der Apfel verzehrt entfaltet sich ein feines, süßes Aroma welches von einer leichten Säure zersetzt ist.

Verwertung:

Die Zabergäu Renette findet vielseitige Verwendung. Als Winterapfel wird sie gerne direkt aus dem Lager genascht. Zumeist vom Lager wird sie insbesonders fürs Weihnachtsfest und in den kalten Tagen zum Backen verwendet. Ihr Saftreichtum macht sie zu einer exzellenten Mostsorte.

Reifezeit:

Setzt Mitte Oktober ein. Nach der Ernte ist die Zabergäu Renette in leicht feuchten Lagern bis zu sechs Monate haltbar.
Der Ertrag fällt regelmäßig mittelhoch aus.

Apfelbaum:

Der kräftige Wuchs lässt eine große und flache Krone entstehen. Die geraden Äste des Apfelbaumes sind locker verzweigt.

Standort:

Der Apfelbaum bevorzugt nährstoffreiche Böden in warmen, teils windigen Lagen.