Apfelbaum Lohrer Rambur

Bild 1
Synonyme: Schwaikheimer, Sikula-Apfel, Sternwirtsapfel, Zocklerapfel
Typ: Winterapfel
Herkunft: Münsterland
Genussreife: Januar-April
Frucht: groß-sehr groß, grünlichgelb, hochgebaut, Schale fettend, sehr ungleichmäßige Form
Geschmack: saftig, säuerlich
Wuchs: Krone breitkugelig
Standort: anspruchslos
Wissenswertes: gute Mostsorte, Obst für Ausgleichsflächen, sehr widerstandsfähig, triploid (braucht Pollenspender)
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Ab September finden Sie an dieser Stelle dann wieder die verfügbaren Baumgrößen mit Preisangabe.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000516
Frucht: Groß bis sehr groß gewachsener Apfel. Die glatte Schale wird bei Lagerung leicht... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Lohrer Rambur"

Frucht:

Groß bis sehr groß gewachsener Apfel.
Die glatte Schale wird bei Lagerung leicht fettig. Während der Reife verfärbt sich der Apfel grüngelb, bei kleinen rotbraunen Streifen und feinen Lentizellen.

Fruchtfleisch:

Das grünlich-weiße Fruchtfleisch ist fest und saftig.
Der Apfel besitzt einen hohen Säuregehalt.

Verwertung:

Der Apfel Lohrer Rambur ist eine Wirtschafts- und Mostsorte.

Reifezeit:

Der Ertrag setzt am Apfelbaum Mitte September ein.
Erste Früchte trägt der Lohrer Rambur spät, dann alternierend zwischen sehr hohen und geringen Erträgen.

Apfelbaum:

Der in der Jugend stark wachsende Apfelbaum bildet eine ausladende Krone aus.

Standort:

Der Apfelbaum Lohrer Rambur ist sehr genügsam. Auch in Höhenlagen ist er gut anbaubar.