Apfelbaum Krügers Dickstiel

Bild 1
Typ: Winterapfel
Synonyme: Achimer Goldrenette, Celler Dickstiel, Donnerhorst, Liebling
Herkunft: Mecklenburg um 1800
Genussreife: Oktober-März
Frucht: grünlichgelb, mittelgroß, sonnenseits vielfarbig
Geschmack: feinzellig, mittelstark gewürzt, saftig, säuerlich
Wuchs: Krone breitpyramidal, mittelstark
Standort: anspruchslos, geeignet für Höhenlagen, Spätfrostlagen geeignet
Wissenswertes: gute Backsorte, Liebhaber/innensorte, sehr widerstandsfähig
ab 25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 2000031
Der Apfel Krügers Dickstiel gehört zur Familie der Goldrenetten. Die Apfelsorte ist vielleicht... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Krügers Dickstiel"
Der Apfel Krügers Dickstiel gehört zur Familie der Goldrenetten.
Die Apfelsorte ist vielleicht identisch, mindestens nahe verwandt dem Apfel Königlicher Kurzstiel.
Die hier abgebildeten Früchte stammen von einem 7 jährigen Spindelbusch, auf Doucin EM II veredelt. Gewachsen ist er im Garten Karl Simperl in Wien.
Der Apfelbaum wurde als einjährige Veredlung bezogen aus der Baumschule Schmitz-Hübsch, in Merten bei Bonn.

Apfelbaum:

Typisch für den Apfelbaum ist sein später Austrieb und seine späte Blüte.
Der Obstbaum Krügers Dickstiel wächst stark, aufrecht, und trägt am langen Holz. Das gesunde Blatt ist klein, regelmäßig oval zugespitzt und dunkelgrün grob gezahnt. Der Blattstiel ist kurz und dick.
Die einjährigen Triebe sind lang und stark.

Frucht:

Krügers Dickstiel ist ein regelmäßig groß gewachsener Apfel der breiter als hoch ist.
Die Schale ist grün. Diese Grundfarbe wird durch die Sonne teils rot verwaschen, teils rot geflammt. Schattenseits erstrahlt der Apfel in einem gelborange.
Der Fruchtstiel ist zumeist kleiner als die Stielhöhle und maximal 1 cm lang. Er sitzt mit seinem dicken, fleischigen Erscheinungsbild in einer breiten und tiefen Stielhöhle.
Der Kelch auf der anderen Seite ist grün und geschlossen. Er weilt in einer tiefen Bucht. Die Kelchröhre geht über ins Kernhaus, welches offen und groß ist. Zwiebelförmig gestaltet beherbergt es zahlreiche gut ausgebildet, dunkelbraune Kerne.

Reifezeit:

Der Apfelbaum ist Ende September zu pflücken. Direkt nach der Ernte ist der Apfel von Oktober bis Dezember genussreif. Bei der Lagerung der Sorte ist darauf zu achten, dass das Lager genügend kühl und ausreichend feucht ist, da er sonst stark welkt.

Fruchtfleisch:

Weiß gefärbt ist das feinzellige Fruchtfleisch fest. Bei Genuss entfaltet der saftige Apfel einen renettenartigen, süß weinlichen Geschmack bei edler Würze.

Verwendung:

Der Apfel Krügers Dickstiel ist eine Sorte ersten Ranges für die Tafel.

Befruchtungsverhältnisse

Die Widerstandsfähige Blüte wächst schwach, blüht aber regelmäßig.

Wegen der hohen Qualität ist der Apfelbaum Krügers Dickstiel für Privat- und Siedlergärten auf kleinen Formen zu empfehlen.