Apfelbaum Kardinal Bea

Bild 1
Typ: Herbstapfel
Herkunft: Baden-Württemberg um 1930
Genussreife: Oktober-November
Frucht: Deckfarbe bräunlichrot, flachrund, groß, grünlichgelb
Geschmack: festes Fruchtfleisch, saftig, später mürbe, süß mit feiner Säure
Wuchs: Krone klein, flachrund, mittelstark-schwach
Standort: nährstoffreich, tiefgründig, warm
Wissenswertes: für Spalier gut geeignet, gute Backsorte, gute Mostsorte, Guter Pollenspender
ab 21,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 35445
Frucht: Groß, bei flacher Kegelform. Die feste und glatte Schale des Apfels ist leicht... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Kardinal Bea"

Frucht:

Groß, bei flacher Kegelform.
Die feste und glatte Schale des Apfels ist leicht wachsig. Während der Reifezeit verfärbt sie sich auf der Schattenseite hin zu einem grüngelb, während die Sonnenseite großflächig in einem kräftigen dunkelrot glänzt.

Fruchtfleisch:

Das weiße Fruchtfleisch ist fein und saftig. Bei Genuss entfaltet der Apfel Kardinal Bea einen süßfruchtigen Geschmack, bei geringer Säure.

Verwertung:

Die Apfelsorte Kardinal Bea ist sowohl als Tafel-, wie auch Wirtschafts- und Mostapfel geeignet.

Reifezeit:

Der Apfelbaum kann ab Mitte September geerntet werden. Nach der Ernte ist der Apfel zwei Monate haltbar, feste Früchte auch bis ins Frühjahr.
Der Ertrag ist hoch und regelmäßig.

Apfelbaum:

Bei insgesamt mittlerem Wuchs bildet der Apfelbaum eine schlanke, kegelförmige Krone, deren Äste im Alter überhängen.

Standort:

Der Apfel Kardinal Bea bevorzugt nährstoffreiche Böden und wärmere Lagen.