Apfelbaum Ingrid Marie

Bild 1
Synonyme: Hoed Orange, Marie
Typ: Herbstapfel
Herkunft: Dänemark um 1910
Genussreife: Oktober-Dezember
Frucht: Deckfarbe dunkelrot, flachrund, gelblichgrün, mittelgroß
Geschmack: saftig, später mürbe, säuerlich
Wuchs: Krone breitkugelig, mittelstark
Standort: besondere Eignung für maritime Lagen, von der Küste bis in Höhenlagen
Wissenswertes: Guter Pollenspender
ab 21,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 003856416304811
Frucht: Mittelgroß gewachsener Apfel. Die feste Schale ist leicht wachsig. Während der... mehr
Produktinformationen "Apfelbaum Ingrid Marie"

Frucht:

Mittelgroß gewachsener Apfel.
Die feste Schale ist leicht wachsig. Während der Reifezeit verfärbt sich der Apfel Ingrid Marie von einem gelbgrün in ein hellgelb. Dieses wird großflächig von einem dunkelrot überdeckt. Chrakteristisch für den Apfel sind die vielen hellen Lentizellen auf der Schale.

Fruchtfleisch:

Das cremefarbende Fruchtfleisch ist weich und unter der Schale rötlich verfärbt. Bei Genuss entfaltet der Apfel ein saftiges, weinsäuerliches Aroma.

Verwertung:

Die Apfelsorte Ingrid Marie ist ein hervorragender Tafelapfel.

Reifezeit:

Der Apfelbaum kann ab Mitte September geerntet werden. Nach der Ernte ist der Apfel drei Monate lagerfähig, wobei insbesondere auf Fruchtfäule zu achten ist. Die Erträge der Obstsorte alternieren zwischen hohen und geringeren.

Apfelbaum:

Mittelstark wachsend bildet der Apfelbaum gerade Leittriebe aus und ist dicht verzweigt. Die pyramidale Baumkrone ist breit und zum Teil durch überhängende Fruchtäste gekennzeichnet.
Standort: Der Apfelbaum Ingrid Marie ist besonders für maritime Lagen geeignet.