Apfel Champagner Renette

Bild 1
Typ: Winterapfel
Synonyme: Fürstlicher Tafelapfel, Herrenapfel, Rabenapfel, Mutterapfel
Herkunft: Frankreich um 1700, Zufallssämling
Genussreife: Februar-Mai
Frucht: gelblichgrün, klein- mittelgroß
Geschmack: saftig, säuerlich
Wuchs: Krone pyramidal, mittelstark
Standort: nährstoffreich
Wissenswertes: Dörrobst, Für Allergiker (unter Vorbehalt), Für Diabetiker geeignet, für Spalier gut geeignet
Unsere Bäume aus dem Freiland versenden wir nur in der Pflanzzeit von Oktober bis Ende April.

Ab September finden Sie an dieser Stelle dann wieder die verfügbaren Baumgrößen mit Preisangabe.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

  • 2000282
Champagnerrenette Familie der Gulderlinge Geschichte: Über die Entstehung dieses... mehr
Produktinformationen "Apfel Champagner Renette"
Champagnerrenette Familie der Gulderlinge
Geschichte: Über die Entstehung dieses Apfels ist Genaueres nicht bekannt. Er kommt am häufigsten in Süddeutschland vor und dürfte von dort stammen. Trägt eine Anzahl Namen, von denen‚ „Loskrieger“ und „Zweijährling“ die bekanntesten sind.
Beschreibung: Die Frucht ist platt gebaut, mittelgroß, 45 bis 50 Mil imeter hoch und 60 bis 70 Mil imeter breit. Die Kelchwölbung hat meist breite, flache Erhabenheiten, die Stielwölbung ist gleichmäßig abgerundet. Kelch geschlossen, spitzblättrig, grün bleibend, wol ig. Einsenkung breit, flach, von vielen Falten umgeben. Stiel mittel ang, dünn, holzig, Höhle weit, tief, mit gelbgrauem, feinem Rost, strahlig bekleidet. Schale glatt, stark glänzend, erst grünlichgelb, später blass zitronengelb, sonnenseits häufig leicht gerötet. Feine, gelbliche Punkte oder hel ere Tupfen treten kaum merklich hervor, Rostflecke sind selten. Fleisch weiß, abknackend, sehr saftig, weinsäuerlich, erfrischend. Die vorherrschende Säure verliert sich auf dem Lager gegen das Frühjahr hin. Kernhaus hohlachsig, die breiten, flach-zwiebelförmigen Kammern enthalten meist zwei vol kommene dunkelbraune Samen.
Befruchtungsverhältnisse: Guter Pol enbildner, spät und lang blühend, hat keinen Befruchtungspartner notwendig.
Reifezeit: Die Früchte sol en nicht vor Mitte Oktober geerntet werden; sie halten dann bis Juni und sogar ein Jahr, dabei bleiben sie saftig und sind dann auf den Frühjahrsmärkten sehr begehrt.
Eigenschaften des Baumes: Der Baum wächst in der Jugend flott, wenn auch nicht sehr stark, bildet aufrechte, stattliche Kronen mit kurzem Fruchtholz, weshalb die Früchte sehr windfest sind. Gedeiht auf nahrhaftem, genügend feuchtem Boden auch noch in raueren Lagen, ist für Halb- und Hochstamm und im kleineren Hausgarten auch noch für den Niederstamm geeignet, wo er als Unterlage den Doucin haben sol . Trockenen Boden verträgt er nicht, gedeiht noch auf Grasland und ist zu Straßenpflanzungen besonders geeignet. Die Tragbarkeit beginnt ziemlich früh und ist eine reiche und regelmäßige. Die Sorte ist besonders für den landwirtschaftlichen Obstblau zu empfehlen. Schnitt anfangs länger, später kürzer.
Gute Eigenschaften: Die lange Haltbarkeit der Frucht und ihre gleichmäßige Ausbildung muss hervorgehoben werden.
Bild 1 Apfel Croncels
35,00 € *
Bild 1 Apfel Alkmene
55,00 € *
Bild 1 Apfel Jakob Lebel
ab 35,00 € *
Bild 1 Apfel Discovery
35,00 € *